Samstag, 31. Mai 2014

"Pretty Little Liars" - Real Life

Hallo ihr,

kennt ihr das, wenn ihr nach einer etwas längeren Sport-Pause wieder mit Sport anfangt und ihr euch immer wieder Ausreden sucht, um um Himmels Willen kein Sport machen zu müssen?! Ja genau, das ist gerade bei mir los: Eigentlich müsste ich auf einem Motivations-Hoch schwimmen, weil ich in 3 Wochen bei einem 5 km-Lauf in einer Staffel mitmache und die anderen Leute aus meinem Team Leichtathleten sind... aber ich schaff die 4/5/6 Sporteinheiten in der Woche einfach nicht! Und der Grund dafür sind Ausreden - und da gibt es verschiedene Gruppen:


Die Schönwetter-Sportler


"OHH MEEIN GOOOOTT! Jetzt laufen? Bei 23°C?  Ähm nö, ist mir prinzipiell zu warm, ich bekomme ja noch Schmelz-Attacken und es soll ja auch ungesund sein bei solchen Temperaturen zu laufen... habe ich gehört..."

"Mal ehrlich! Sind das nicht Eis-Blumen da am Fenster? Raus gehen zum Fitnessstudio oder joggen? Meine Lunge wird einfrieren!"

"Maahaaannn wie an den 359 anderen Tagen im Jahr regnet es schon wieder... Aber Dingsens hat gesagt, dass es morgen aufhören wird - bei diesem Matsch zu laufen ist ja auch nicht gesund und dann wird auch noch mein iPod nass..."



Die "Ich belohne mich (eigentlich für nichts)"- Sportler


"Ohaa, habe ich heute wenig gegessen - Sport ist da doch eigentlich unnötig, oder? Ich bleibe zu Hause!"

"Yeaahh letze Woche habe ich so viel trainiert, dass sich mein Körper erstmal regenerieren muss und ich heute getrost Zuhause bleiben"



Die Sportler mit den schlechten Aussreden

"Seit wann sieht mein Bett so gemütlich aus? OMG dieses Kissen... und diese Decke... diese..."

"Nieeee habe ich Zeit für Sport! Heute muss ich schon wieder länger arbeiten und dann bin ich doch sowieso wieder müde... lass ich es wohl lieber gleich"

Oh mannn ich habe nur Drecks-Musik auf meinem Handy... Und meine Sportsachen sind auch in der Wäsche... Bleib ich wohl lieber zu Hause"

"Ich bin diszipliniert!!! Ich lasse das nur nicht so raushängen, damit sich die anderen nicht so loser-mäßig fühlen"


Die "Morgen ist alles besser" Sportler


"Achhh morgen ist doch auch noch ein Tag! Ganz ehrlich, da ist es sogar kälter und man schwitzt nicht so"

"A new day, a new chance, sage ich immer!"



Ich selber bin glaube ich am meisten eine der "Ich belohne mich (eigentlich für nichts)- Sportlerinnen. Sonne ist mir zu warm, Regen ist mir zu kalt und nass und wenn das Wetter so mittel ist, dann bin ich entweder krank oder ich habe vieeelll wichtigere Sachen zu tun.
Wo würdet ihr euch einordnen?
Und was sagt ihr euch immer selber so?

Bis zum nächsten Samstag,
Maybritt


Kommentare:

  1. Hmm... Sport ist beim mir so im Alltag eingegliedert, dass mein Schweinehund es mit Ausreden schon gar nicht mehr versucht: Keine Chance. Nur die Intensität und Sportart variiert. Ich vernachlässige einfach das Muskeltraining zu oft und gehe stattdessen einmal mehr Laufen. Die Nr.1-Aurede dafür: "Ins Fitness-Studio kann ich auch bei schlechtem Wetter" (und ich laufe eigentlich immer, außer der Boden erinnert eher an einen See) - und an diesen Tagen denke ich dann: "Ist bestimmt total überfüllt beim Fitness und ein Ruhetag muss mal wieder her"

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin irgendwie ne Mischung aus allem.. Also um keine Ausrede verlegen :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich rede mich gern mal raus mit: Es regnet. Aber sonst treib ich einfach zu gern Sport ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin alles, das ist viel schlimmer :D Ich glaube, ich habe jede Ausrede mal benutzt. Das Komische daran ist, mich kontrolliert doch gar keiner, ich rede mir also selber ein, dass ich wegen so und so heute nicht kann. Irgendwie ist das schon.. na ja... krank? :D

    AntwortenLöschen