Samstag, 3. Mai 2014

"Ich habe Angst vor sportlichen Frauen"

Hey ihr,

wie bei jedem anderen, normalen Menschen auch,  sind Montag-Morgene bei 10-Klässlern allseits unbeliebt. Man ist müde, meistens regnet es auch noch und man hat noch ganze fünf Tage vor sich. Das einzig Gute ist, dass wir Montags in der 1. und 2. Stunde Kunst haben- einfach mal das entspannteste Fach mit der entspanntesten Lehrerin. Soo, im Fachraum haben wir Gruppentische und ich sitze mit drei (männlichen) Freunden an einem 4-Tisch, mit denen ich am letzten Montag über unser Wochenende geschnackt haben, bis wir dann irgendwie auf Körperideale und Wünsche von Männern an Frauen und andersrum gekommen sind. Und dann hat der eine Freund folgendes gesagt:

"Ich finde trainierte Frauen und Mädchen mit Muskeln irgendwie eklig. Selbst schon so kleine Muskelansätze finde ich angst-erregend. Ich meine, was soll ich mit einem Mädchen mit Muskeln?"

Ja, ich habe noch mal nachgefragt, ob er das wirklich zu drölftausend Prozent ernst meint und er hat Ja gesagt und ich bin mich sicher, dass er das nicht nur gesagt hat, um mich irgendwie zu ärgern oder so. Daraufhin hat der andere Freund gesagt:

"Finde ich auch. Six-Packs bei Frauen gehen gar nicht... die sollen doch lieber reiten oder so, da sehen sie danach auch nicht aus wie sonst was und wirken nicht sportlicher als ich"

Ok. Ich weiß nicht, ob es am Montag-Morgen lag oder an diesen Einstellungen: Irgendwas davon (oder beides zusammen) machte mich so aggressiv, dass ich mich mindestens eine halbe Stunde mit ihnen auseinandersetzte und diskutierte, WARUM Muskeln bei Frauen denn bitteschön eklig seien?!
Klar, ich kann verstehen, wenn man weibliche Bodybuilderinnen mit gebräunter Ausstrahlung nicht attraktiv findet, aber was spricht denn dagegen, wenn man als Mädchen regelmäßig Sport macht, was auf langer Sicht zu Musklen hier und da führen könnte?! Mal ehrlich, wir leben im 21. Jahrhundert, wir alle sind gleichberechtigt (es lebe die Emanzipation) und können mit unseren Körpern machen was wir wollen. Brauchen Männer wirklich immer noch dieses kleine, zerbrechliche Mädchen, das sie beschützen müssen und für das sie jagen gehen müssen?

Oder wäre es vielleicht besser, wenn wir gar keinen Sport mehr machen und so auch keinerlei Muskeln bekommen, dafür aber dick und unbeweglich werden? Dann hätten die doch auch was zu meckern! Aber so wären sie halt sportlicher und trainierter als wir Frauen... das kann doch nicht deren Ernst sein. Das Wort "Eklig" finde ich besonders hart: Vielleicht findet er es ja unattraktiv, wenn Frauen Muskeln haben, was ja auch völlig legitim ist, aber "eklig" sind weibliche Muskeln noch lange nicht.

Was ich damit sagen will: Lasst euch nicht von irgendwelchen Typen in eure Pläne reinquatschen! Die ändern ihre Meinung auch sekündlich und wichtig ist, dass ihr für euch Sport macht und abnehmt, NICHT hauptsächlich um den Männern zu gefallen. Und wenn ihr die Muskeln (wie ich) an euch mögt: Top! Seht nur zu, dass ihr nicht übertreibt.

Übrigens: Den Mittwoch darauf hatten wir Sport... und joa, da haben sie schon ganz schön gestaunt, als ich die Liegestütze im Gegensatz zu ihnen ohne Probleme hinbekam.

Bis zum nächsten Samstag,
Maybritt


Kommentare:

  1. "eklig" ist in der Tat ein unangebrachtes Wort für weibliche Muskeln oder den Ausdruck des persönlichen Geschmacks. Generell muss ich dir absolut zustimmen: von jemand anderem sollte man sich nicht in seine Träume und Ziele reinreden lassen.
    Aber ich glaube auch, das diese Einstellung zum Teil auch "typisch" ist für Kerle in dem (jungen) Alter. Diese Einstellung "verwächst" sich in vielen Fällen einfach auch wieder. Männer brauchen ja im Allgemeinen immer etwas länger um manche Dinge schätzen zu können... ^^

    AntwortenLöschen
  2. Muss mich da Lara anschließen, das sind 16-17jährige Jungs, die haben vom Leben nun mal noch nicht viel Ahnung. Die andere Frage wäre, haben die überhaupt schon mal ne nackte Frau in echt gesehen oder kennen sie weibliche Körper nur aus den gewissen Filmen?! Es soll ja auch welche geben, die nicht wissen, dass auch Frauen Haare an bestimmten Stellen haben...
    Für mich klingt da jede Menge eigene Unsicherheit aus solchen Aussagen heraus, und die lässt sich nun mal am besten überspielen, in dem an auf dem, was einen verunsichert rumhackt.
    Seis drum, wenn ich dran denke, was ich in dem Alter alles so von mir gegeben habe... lieber nicht :D

    AntwortenLöschen
  3. Hmm...also erstmal...ekelig finde ich jetzt auch irgendwie unangebracht. Aber: Ich kann auch verstehen, dass Jungs in dem Alter es nicht gern haben, wenn ne Frau mehr Muskeln hat, als sie selbst. Die sind halt noch nicht wirklich erwachsen und müssen sich noch beweisen und ihren Platz im Leben finden.
    Klar macht denen eine muskulöse Frau Angst...
    Und ja, den Beschützerinstinkt weckt das eben nicht.
    Sei ihnen nicht böse, die werden auch älter ;)

    AntwortenLöschen
  4. krass!!! ich wäre bei solchen Kommentaren sowas von ausgerastet!!!!
    (ich merk jetzt aus der Distanz schon, wie es in mir hoch kocht!!)

    Das sind doch die gleichen Typen, die felsenfest behaupten, sie mögen am liebsten "natürliche" Frauen, die wenig (für Jungs sichtbares) Make-Up tragen, und genau "richtig" aka "normal" proportioniert sind. eben so "normal" wie es ihnen die Werbung/Medien zeigen. Wieviel Arbeit wirklich hinter solcher "Natürlichkeit" steckt, verstehen sie dabei gar nicht.

    und "eklig"...sowas geht mal gar nicht!!!!

    ich hoffe, es liegt am Alter und das sich das "rauswächst" (aber ich kenne genug "Jungs" jenseits der 20, die auch noch so denken).

    AntwortenLöschen
  5. Jaja, da wären wir mal wieder bei der realen Emanzipation. Die ist nämlich Pustekuchen! Gibts nicht. Emanzipiert sind wir in Deutschland noch lange nicht. Von der angeblichen Gleichberechtigung der Geschlechter will ich gar nicht erst anfangen.... dann rede ich mich wieder in Rage.

    Aber super, dass du dagegen gehalten hast.
    Man kann nur hoffen, dass sich sowas noch "verwächst"... aber noch viel schöner wäre es doch, wenn es solche Einstellungen auch bei jungen Männern gar nicht erst geben würde. Weil starke Frauen als toll angesehn werden und nicht als angseinflößend. Und stark im doppelten Sinne. Die Muskeln sind für die Kerle ja nur das Zeichen, dass da eine Frau ist, die für sich selbst sorgen kann und auch ohne den starken "Helden" an ihrer Seite überlebt.

    AntwortenLöschen
  6. Wie meine "Vorkommentatoren" bereits erwähnt haben, die sind ja nu wirklich noch sehr jung, also von Männern, würd ich da jetzt nu nicht sprechen ;)
    Die sind ja wahrscheinlich noch mitten in der Pubertät. Die Einstellung wird sich mit Sicherheit noch ändern, vor allem, wenn sie erstmal wissen, was überhaupt Muskulös ist.
    Dass eine weibliche Person einen richtigen Sixpack bekommt, passiert ja auch in den seltensten Fällen. Das ist eher den wirklich engagierten Damen vorbehalten mit strengem Trainings und Ernährungsplan. Ich denke eher nicht, dass er die leichten Ansätze von Bauchmuskulatur von uns "Normalsterblichen" meinte. Und im Allgemeinen sieht man Muskeln bei Frauen ja auch eher selten, solange man nicht beim Sport ist und sie anspannt.
    Aber ja, es ist ihr Geschmack. Eklig ist vll. was unfreundlich ausgedrückt, aber jeder hat Dinge die er nicht attraktiv findet oder nicht schön findet. So manch eine Frau steht im Vergleich dazu vll nicht auf sogenannte "Bohnenstangen" oder was weiß ich, Männer die kleiner sind als sie. Da darf ja im Prinziep jeder schön finden was er oder sie möchte denke ich. Nur respektieren sollte man einander schon und "eklig" ist dann doch was unfreundlich...

    AntwortenLöschen
  7. Hey toller Artikel, ich habe es vor kurzem auch geschafft abzunehmen, hier auf meinem Blog könnt ihr lesen wie ich es geschafft habe
    https://mussmangesehenhaben.blogspot.com/b/post-preview?token=URzfyUUBAAA.IuCeIWeDq1UDzxqtJaSVkw.nUu0DLI_dejjs-akIAduZw&postId=4611586831583269814&type=POST#!/2014/04/abnehmen-und-gesund-fuhlen.html

    AntwortenLöschen