Mittwoch, 29. Oktober 2014

Wenn's (sich) nicht läuft

Hallo ihr Lieben,

Der Stand der Dinge:
Vor 10 Tagen: 18km in 1h 50Min als wäre es nix...
seitdem ganz normal weiter trainiert, auch die Pausen eingehalten:  alles cool...
Bis gestern...
Gestern: 8km gerade so geschafft, beinahe kriechend. Mit Gehpausen.

Ich habe ein paar Vermutungen, warum der Lauf nicht so klasse voll daneben war (z.B. habe ich vorher viel wenig Wasser getrunken.) Aber einen SOLCHEN Leistungsabfall kann das allein eigentlich nicht erklären.

Ich wollte euch an dieser Stelle einmal fragen, ob ihr auch so Tage/Wochen kennt, an denen es leistungsmäßig trotz bester Motivation einfach nicht so läuft?
Ich lese sonst meist etwas in der Richtung wie "es lief gerade nicht, weil ich krank bin/viel (im Job) zu tun habe/mich nicht motivieren kann/die Schokiattacke nicht abwehren konnte/... ". In diesen Fällen ist "es läuft nicht" ein Synonym für "ich habe keinen Sport machen können".

Aber ich war motiviert. Ich hatte Zeit. Bin nicht krank. (Und die Schokiattacken sind eine ganz andere Baustelle). Regenerationszeiten wurden immer eingehalten. Und trotzdem kam noch 2km schon das Gefühl: Heute wird das nix. Und richtig, richtig witzig; Ich habe heute sogar ein wenig Muskelkater (hatte ich ewig (!) nicht vom Laufen. Was ist da bitte los gewesen?

Ich will auch gar nicht das große mega Jammern anfangen (oops...zu spät. Aber ich bin auch echt genervt.) Ich denke mal, Menschen sind eben keine Maschinen, die immer Leistung auf Knopfdruck abrufen können. Shit happens.
Habe dasselbe letztens auf dem Blog eines professionellen Läufers gelesen: Auch der wollte viel - die Motivation war da - und am Ende lief es im Wettkampf (Halbmarathon in Kiel) auch nicht wie erhofft. So gar nicht - gemessen an den selbstgesteckten Zielen.
Er übertitelt seinen Post zum Lauf mit folgendem Zitat: "War der Lauf nicht dein Freund, so war er dein Lehrer" (Ilona Schlegel).

War der Lauf nicht dein Freund,...

Ich habe gestern gelernt:
Der Mensch ist keine Maschine, die man nur auftanken muss, und dann läuft sie rund.
Nie wieder raus gehen, ohne genügend Wasser getrunken zu haben, denn auch 8km können sch...ön lang werden, wenn man noch 2km schon am Ende ist.
Mission Marathon: No one said its gonna be easy. 
Der wohl wichtigste Punkt: Ich habe wieder etwas über mich selbst gelernt, was mir bis vor kurzem gar nicht so bewusst war: Ich werde NICHT alle Marathonpläne beiseite legen oder im Trainingsplan wieder eine Stufe zurückspringen. Nein, ich werde HEUTE Nachmittag zum See meines Vetrauens radeln und ohne Ampeln oder sonstiges Generve mir und meinem Trainingsplan beweisen, dass ich es DOCH kann. Zur Not müssen Rammstein und Marilyn Manson die nötige musikalische Unterstützung liefern.
Und da ist es mir auch vollkommen egal, ob im Traingingsplan heute "Rest" steht oder nicht.
Meine negative Energie (Ärger) wird positiv (Motivation) gebraucht!

BAM! (Und der innere Schweinehund jault gequält auf und verzieht sich wieder in seine dunkle Ecke)

Was ich euch mitgeben kann:
Lasst euch von schlechten Ergebnissen/Phasen nicht runterziehen. Frust bringt nur Demotivation. Wenn ihr euch so richtig ärgert, ist das doch super. Die Energie einfach positiv nutzen.

[Obs nachher bei mir tatsächlich besser lief, lest ihr ab heute Abend in den Kommentaren. Oder ich ergänze es hier. Mal schauen.]

EDIT - 16:06 Uhr - ich bin wieder da. Die 8km sind besiegt. 9,5km mit ner 5:40 Pace. Also in knapp 54 Minuten. #überreagiert #ilovehamburgerschietwedder #FU8KM #backontrack

Kommentare:

  1. 18km in 1h 50Min = hab dafür 1h 40Min kürzlich gebraucht und das war nicht als wärs nichts, das war sogar alles was drin war, in der rela: verneigung, mehr als respektabel!

    und nein, am wasser lag's ne, in der regel nie ;) weil wir aus 80% wasser bestehen und das daher auf dieser distanz und bei diesen temperaturen nie ein knappes gut is ;)

    und klar, so wie du ne bei 100% bist (schon leichter infekt wie schnupfen, leichte müdigkeit etc.) drückt das extrem auf die leistung, auch wenn du ne voll regeneriert bist, d.h. jedentag laufen = jedentag kein volles(=maximal) leistungspotential ;) und das der körper nach 20km nach zucker schreit is normal, wäre verblüffend wenn es ne so wär..
    muskelkater? ja, erstaunlich, vll hattest mal etwas zu wenig salz(d.h. natrium) oder magnesium in und/oder -außerhalb der zellen, das kann übrigens auch eine erklärung für den flüssigkeitshaushalt oben sein... hab daher manchmal einen löffel salz vorm langen training genommen, den trink-gedanke würde ich wie gesagt verwerfen..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh danke.
      vllt. habe ich etwas überreagiert und war echt gestern "nur" schlecht drauf.
      bin jetzt grade wieder da - Den 8km habe ichs gezeigt: Bin gleich mal 9,5km gelaufen mt ner 5:40 Pace. Die Schande von gestern ist wieder ausgebügelt!

      Löschen
  2. Bist du auch sicher, dass du nicht krank wirst? Ich hab mal in einem Forum von jemanden gelesen, bei dem es plötzlich auch nicht lief und alle prophezeiten ihm er wird wohl in 2/3 Tagen das Bett hüten. Was sich bewahrheitete ;)

    Ansonsten - Ab und an läufts halt nicht. Aber du hast die Lösung ja eh schon. Einfach nochmal probieren ;)

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, das dachte ich gestern auch beim Laufen. 40 Minuten waren schon anstrengend, aber ich habe sie geschafft. (Ist ja auch egal ob man 15Minuten rumquängelt oder 40.) Es kann durchaus das Wetter sein, andere Temperatur, andere Atmung(?). Oder was noch wichtig ist: Wie viel Energie man vorher zu sich nimmt, also was man isst. Ich bin abends meist auch energiegelandener als morgens, da kann ich selbst nach 11 Stunden Arbeit noch laufen. Aber toll dass du so denkst! Wünsche dir viel Erfolg heute. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das wetter war dann auch schon meine idee. ich bin etwas wetterfühlig und bei schwankungen habs ich schnell mit dem kreislauf.
      gestern: schönste sonne aber sau kalt. heute hamburger schietwedder - und schon ist alles wieder gut :D

      Löschen
  4. Richtig gute Einstellung: Einfach weiter laufen! :D Ich werde heute wohl auch gleich mal gucken, wie weit ich komme... ist gestern doch etwas später geworden, aber ein bisschen müssen meine Beine was machen :D

    AntwortenLöschen