Mittwoch, 8. Oktober 2014

Rumgetüddel

Hallo meine Lieben,
ich habe mir heute mal was zu dem von mir so oft geschriebenem Satzfragment "Schuhe an und los!" überlegt.

Schuhe an und los!

Das klingt schnell. 4 kleine Wörter, die auch schnell gesagt sind.
Knappe 20 Sekunden liegen gefühlt zwischen dem warmen Bett und der frischen Luft. Stellt euch mich mal als Comic-Figur vor. 3. Bilder:

1. *Wecker* schrillllllllllllllllll
2. Frau-zieht-Schuhe-an
3.Frau-geht-durch-Tür

In echt brauche ich aber unzählige Bilder -  das ist mir gerade heute Morgen wieder klar geworden.

1: Wecker
2. Snooze - 5Min.
3.Wecker
4. Kaffemaschine anstellen
5. Müsli essen (ich kann nicht laufen gehen, ohne iwas im Bauch zu haben)
6. Kaffee trinken...

...so und jetzt geht das richtige Rumgetüddel los:

7. Blick aus dem Fenster: Wie ist das Wetter?
7a) Überlegung: Kurze oder lange Hose?
7b) T-Shirt, Top, Sweatshirt?
7c) Regenjacke?
7d) Schal, Stirnband, Mütze?
(7e Handschuhe?) das kommt dann sicher ab November dazu

8: Wie lange - und somit auch wo? - will/muss/kann ich heute laufen?
8a) Was steht im Trainingsplan?
8b) Wie geht es mir? Habe ich Zeitdruck?
8c) auf welche Strecke habe ich Lust?
8d) passen die gewählten Klamotten dazu?

9.Wo ist...
9a).. das Shirt? - Oh, in der Wäsche
9b)... die Hose? - Da! Aber...keine Taschen. Ich wollte doch mit Musik...also doch die andere Hose.
9c)...meine Pulsuhr (und der Brustgurt? und das Ansteckteil?)?
9d)...das Zopfband?
9e) ...meine Kniebandage?
(Dabei wird hin und her rennen und panisch suchen)

10. Habe ich genug getrunken? Sollte ich Wasser mitnehmen?
11. Muss ich - für längere Strecken - noch etwas abkleben? (Habe mir einmal bei 16km ganz schön den Rücken aufgescheuert, weil der Hosenbund iwie....scheuerte.)
12.Schuhe an... (passt die Schnürung?)
13. und los!


Ihr seht, ich tüddel vor einer meiner Runden echt ganz schön viel rum. Das Getüddel nimmt zu, je länger der Lauf werden soll und je später es bereits ist (wollte ich abends um 9 laufen gehen, müsste ich vermutlich um 6 mit dem "Vorbereiten" beginnen.. *hehe*)
Und in der oben geschilderten Übersicht fehlen sogar noch die Dinge, die man im Bad so macht.... Zähneputzen, etc. Oder stellt euch mal vor, ich entscheide mich T-Shirt-mäßig kurz vor dem Start noch einmal um....
...Für "stylisch-aussehen" bleibt mir da auch absolut keine Zeit mehr... da kommt es schon mal vor, dass ich recht....bunt... unterwegs bin.

Tatsächlich habe ich alles das da oben heute Morgen ziemlich genau so abgepult.
20 Min. hats gedauert vom Bett bis zur Luft. - Okay, da war ich dann auch wach und das Frühstück halb verdaut.

Trödelt und tüddelt ihr auch so viel? Oder seid ihr da effizienter?

Kommentare:

  1. Nee... wenn morgens Sport auf dem Plan steht wird nicht rumgetüddelt!!
    Klamotten vorher rauslegen (evtl. Wetterbericht vorher ansehen, damit man weiß, was man anziehen muss), ein Glas Wasser und eine Banane reichen vor dem Laufen - alles andere ist zu viel - und auf gehts auf die bereits am Vortag überlegte Route! Keine Abweichungen vom Plan!!! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh wow... beneidenswert. Ich bin abends immer viel zu k.o.. um mir nen Plan zurechtzulegen, der überhaupt umsetztbar wäre.
      Naja, ich kenn mich ja, darum sind 20min Verplantheit auch immer fest eingeplant^^

      Löschen
  2. Oh doch das kenn ich auch :D gefühlte drölftausend mal muss ich vor dem laufen auf Toilette, damit ich bloß nicht während des Sports muss... Es ist ein Drama :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir ists fast genauso wie bei dir. Vor allem das Suchen. Schlimm. Manchmal dauerts so lang, dass ich keine Lust mehr hab, wenn ich dann endlich fertig bin :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist mir noch nicht passiert. zum glück habe ich auch keinen großen inneren Schweinehund, der noch Sachen ganz versteckt oder so. Falls ich etwas partout nicht finde (oder es zu lange dauert noch weiter zu suchen), dann laufe ich eben ohne das "ding". Wo meine schuhe stehen, weiß ich IMMER ;) und das ist ja das wichtigste :D

      Löschen
  4. Da ich eh einer dieser Menschen bin, die morgens aus dem Bett springen und unerträglich gute Laune haben, dauert das bei mir keine 5 Minuten vom Klingeln des Weckers bis vor die Tür. Allerdings lauf' ich morgens auch grundsätzlich nüchtern, spar mir die Zeit für's Frühstück also schon mal und bis ich drüber nachdenke statt der kurzen mal 'ne lange Hose anzuziehen liegen 30 Zentimeter Schnee :D

    AntwortenLöschen