Sonntag, 5. Oktober 2014

Sporteln im Wohnzimmer

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich schon die ganze Woche auf meinen Post heute gefreut, ohne überhaupt eine Ahnung zu haben um was es eigentlich gehen soll ;-)

Heute morgen kam mir dann die Idee, einmal die ganzen Online-Fitness-Anbieter aufzulisten und kurz vorzustellen. Ok, ob es wirklich alle sind, das wage ich fast zu bezweifeln, da es ja auch ständig neue Programme gibt. Wir "Dicken" (mit einem Augenzwinkern) sind halt ein Markt, mit dem sich prima Geld verdienen lässt ;-)

Ich habe 2013 das erste Mal so ein Programm getestet, das war damals Pur-Life. Toll fand ich, dass es neben Kursaufzeichnungen auch täglich Life-Kurse gibt, das belebt das Ganze doch ungemein. Ich konnte ein Testangebot, das es damals bei Tchibo zu buchen gab und ca. 8 Wochen dauerte, nutzen. Danach habe ich noch einmal meine Mitgliedschaft verlängert um dann...

...doch aufzuhören. Ich hatte mir einen Bänderriss zugezogen und das war das vorzeitige Knock-Out für mein Sportprogramm. Hab bis zum Juni diesen Jahres auch nicht mehr reingefunden.

Mittlerweile sind meine Kiddies ja auch schon so "groß", dass selbst die Kleinste Vormittag in den Kindergarten geht, so dass ich Zeit habe, ins Studio zu fahren.
Aber bevor das so war, ganz ehrlich, ging außer ein bischen Nordic Walking mit dem Manduca nicht viel an Sport. Mit 3 Kindern unter 6 bleiben dir gerade mal die Abendstunden, in denen du dann aber lieber deine Ruhe hättest, anstatt noch stundenlang rumzuschwitzen. So war es zumindest bei mir ;-)

Zurück zu den Online-Programmen: es gibt unzählige, die meisten davon bieten Abo-Verträge an, bei denen sich der Beitrag nach der Laufzeit richtet.

Beginnen möchte ich mit einem kostenfreien Programm, was ich selbst immer mal wieder nutze:
www.fin.de. Dort habt ihr die Möglichkeit ein begrenztes, aber ausreichendes Angebot völlig kostenfrei in Anspruch zu nehmen. Selbst die Upgrade-Version, die mehr Videos und Trainingspläne umfasst und die mit 5 Euro/Monat zu Buche schlägt, ist im Vergleich zu anderen Anbietern noch sehr günstig! Und dabei monatlich kündbar... Einmal angemeldet, bekommst du an deinen Trainingstagen eine Email-Erinnerung, damit du dein Sportprogram nicht vergessen kannst ;-) Und die Ernährung ist auch mit dabei, vielleicht jetzt nicht mega umfangreich mit 100 Plänen, aber die Grundlagen einer gesunden und abnehmförderlichen Ernährung sind gegeben!

Bei www.fitkurs.de kann man Einzelkurse ab 2,49 Euro/ Kurs buchen und braucht gar kein Abo einzugehen. Ein Video kann man sich zum Testen gratis runterladen. Zur Ernährung gibts bei diesem Anbieter nichts, was ja aber auch gar nicht schlimm ist.

www.mybod-e.de ist ein Programm von und mit Franziska van Almsick, eine Mitgliedschaft kostet dich im Monat 3,96 Euro, im Jahr 39,90 Euro. Zusätzlich zu dieser Mitgliedschaft lassen sich noch eine Vielzahl von Optionen dazubuchen. Von Ernährungsberatung bis Life-Checks ist das Angebot recht umfangreich. 7 Tage kann man das Ganze kostenfrei testen, bevor man sich entscheiden muss.

Soweit die günstigsten Angebote. Dann gibt es aber -preislich gesehen- noch richtige Kracher:
www.das10wochenprogramm.de (eher für Männer ausgelegt) , www.month11.de (speziell für Frauen nach der Schwangerschaft) und www.size-zero.de (eher für Frauen ausgelegt) sind allesamt 10-Wochen-Programme, (ähnlich wie Detlefs 10 Weeks Body Change, welches jedoch mit nur 79 Euro recht günstig ist) zum Preis von stolzen  299 Euro!
Da würde mich echt mal interessieren, wie sich dieser Preis rechtfertigt. Hat von euch schon jemand eins der 3 Programme ausprobiert? Gut, man bekommt Ernährungspläne mit an die Hand, alle sehr eiweißbasiert und supplementuntermauert, aber der Preis ist schon trotzdem der Hammer, finde ich. Wenn ihr Erfahrungen zu den Anbietern habt, mal rein damit in die Kommentare, ich denke, das könnte für einige Leser sehr interessant sein.

Ein Großteil der Onlineanbieter unterscheidet sich preislich kaum, die Mitgliedschaften liegen zwischen 8,25 und 14,90 Euro pro Monat, wobei immer die Laufzeit des Vertrages die entscheidende Rolle dabei spielt:

www.gymondo.de ist wohl einer der bekanntesten Anbieter, die Preise staffeln sich von 8,99 Euro/Monat über 41,94 Euro/ 6 Monate bis hin zu 59,88 Euro für die Jahresmitgliedschaft. Mittlerweile gibt es auch ein integriertes Ernährungsprogramm. 7 Tage darfst du Gymondo kostenlos testen, bevor du dich entscheidest.

Bei www.newmoove.com geht es nach einer ebenfalls kostenlosen Testwoche mit 9,90 Euro/ Monat los, je nach dem, wie lange du dabei sein möchtest. Newmoove wirbt mit über 400 Kursen, da sollte so schnell keine Langeweile aufkommen ;-) Auch hier ist eine Ernährungsprogramm dabei.

Gleiche preisliche Konditionen bietet www.fitnessraum.de, über 700 Kurse sollen hier zu einem Abo verführen, Ernährungstipps ebenfalls inklusive.

www.mytraining.de, ein Anbieter mit ca. 300 verschiedenen Kursen, bietet die Möglichkeit, 1 kostenfreies Probetraining zu absolvieren. Ab 9,90 Euro/ Monat gehts dann weiter, allerdings, so weit ich das richtig verstanden habe, ohne Ernährungskomponente.

Wie ich oben schon erwähnt habe, habe ich 2013 www.pur-life.de selbst ausprobiert. Neben zahlreichen Trainingsvideos ist hier das Besondere, dass auch Life-Kurse angeboten werden. Es gibt verschiedene Mitgliedschaften, sogar eine Gratis-Option, bei den Zahloptionen geht es bei 8,25 Euro monatlich los. Ernährungsseminare sind, außer im Gratis-Modus, auch erhältlich. Die Lifevideos fand ich als Anfänger sehr motivierend, weil da nicht die gestählten Luxuskörper vorturnen, sondern man auch Menschen wie du und ich beim Training "dabei" hat.

Will man eher in Richtung Personal-Training gehen, könnte www.online-fitness-coaching.com die richtige Alternative sein. Besonders symphatisch finde ich, dass Clean Eating propagiert wird. Die Preis ist halt am Personaltraining orientiert, so kostet ein Monat 120 Euro, 3 Monate 300 Euro und das halbe Jahr 500 Euro. Dafür bekommt man eine persönliche und damit individuelle Beratung zum Training und der Ernährung.
Braucht man das Komplettpaket nicht, kann man für 80 Euro einen individuellen Trainingsplan, für 100 Euro einen individuellen Ernährungsplan erwerben.

Für alle, die nicht zu den Kurzentschlossenen zählen, und die eine längere kostenfreie Testphase wünschen, ist eventuell www.youfit.de die richtige Wahl, denn dort darfst du zwei Wochen kostenfrei mittrainieren. Danach kosten 8 Wochen 34,90 Euro, nach Ablauf dieser Zeit dann der Monat 14,90 Euro.

Puuuh, was für ein Anbietermarathon.

Ich denke, dass gerade, wenn man zeitlich sehr eingespannt ist, sei es durch Kinder oder einen Fulltimejob, ein Onlinestudio sehr sinnvoll sein kann. Man kann zu jeder Tageszeit von jedem Ort der Welt darauf zugreifen und zwischen einem schweißtreibenden Workout und einem entspannenden Yogakurs nach Lust und Laune wählen. Und das auch mit der alten ausgebeulten Jogginghose, mit der man sich nicht ins Fitti trauen würde ;-)

Mich würde jetzt total interessieren, ob ihr schonmal einen der Anbieter getestet habt und wie ihr das Training bzw. Angebot allgemein fandet. Also ab mit euren Erfahrungen in die Kommis, wenn ihr Lust habt, andere bei ihrer Entscheidung zu unterstützen!

Ich wünsche euch einen schönen und sonnigen Sonntag Nachmittag, bleibt schön gesund (mich hat's ja leider mit einer Mandelentzündung erwischt) und bis in 2 Wochen!

Eure Crossi





Kommentare:

  1. Da sind wohl die, bei denen es einige gratis-Kurse gibt am interessantesten ;)
    Es gibt im Moment grade noch so unendlich viele Online-Programme ob 10wochen, 21 Tae, oder 12 Wochen... ich denke dass viele von denen große Ähnlichekeiten miteinander haben. Ich selbst bin im Moment noch in Woche 9/10 von Sizezero. Es funktioniert, es macht Spaß und und der Support der "Armygirls" die hinter einem stehen ist enorm. Es werden fast täglich Rezepte und Tricks von anderen Absolventinnen gepostet.. Natürlich sind viele viele auch als gesund geltene sachen "verboten" und wirklich 5x die Woche Sport einzhalten ist nicht immer leicht. aber man hat eben diesen festen Plan an den man sich halten muss und deshalb funktioniert es so gut... Gerechtfertigt finde ich den Preis deshalb trotzdem nicht. Und ehrlicherweise muss ich gestehen, dass ich ab Woche 8 nicht mehr so ganz konsequent war. In Woche 7.10 sind dann wirklich KEINE KH mehr erlaubt, bis auf die wenigen die morgens dein Obst bietet, oder die zwangsläufig im Gemüse enthalten sind. die ersten 6-7 Wochen nicht zu cheaten hat mir nichts ausgemacht... aber nun bekomme ich fast täglich Fressattacken :D Ich versuche die natürlich möglichst gering zu halten, aber es ist schwer wieder zu 100% reinzukommen.
    Ich bin trotzdem positiv überrascht und überzeugt von dem Programm auch wenn es nicht immer einfach war. Ich glaube wenn ich noch konsequenter wäre hätte ich noch viel mehr aus mir rausholen können.
    Ich wollte ohnehin noch einmal einen separaten Blogpost darüber schreiben. Wenn du weitere Fragen oder Interesse am Programm hast darfst du mich gerne anschreiben ;)

    Liebe Grüße
    Mary // April28.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für dein kommentar. darf ich fragen, mit welchem gewicht du eingestiegen bist und wo du jetzt bist (gerne auch in kleidergrößen)? glaubst du, dass jmd, der vorher nie sport gemacht hat, mit dem sportprogramm trotzdem klar kommt?
      lg, crossi

      Löschen
    2. Ohne dir zu nahe treten zu wollen: ich finde den Namen des programmes "sizezero" schon echt.... gefährlich? unschön?... für mich geht das einfach total in die falsche richtung.
      ich habe auch bei anderen bloggerin gelesen, dass sie das programm machen. oft verbunden mit zielen, die -meiner meinung nach- nichts mehr mit "gesund" zu tun hatten, sondern nur noch auf optik abzielten. und das leben zu 100% sport und fitness interpretierten.

      Löschen
    3. edit: korrigiert mich gerne, wenn ich mist erzähle. Aber so ist eben meine "außenwahrnehmung"

      Löschen
    4. der name ist sicherlich bedenklich! alleine weil eine size 0 meiner meinung nach nichts mehr mit einer gesunden und schlanken figur, sondern magerwahn zu tun hat. ich denke aber auch, dass der name nur "locken" soll (mal ganz wertfrei formuliert ;-) ). finde es schon krass, wenn 16jährige mädels ein programm kaufen, was sich so nennt. andersrum ist es aber besser, dass sie dieses sportprogramm durchziehen (die ernährung ist meiner meinung nach eh nicht optimal, viel zuviel tierisches eiweß), als wenn sie sich pillen, die das selbe versprechen, einwerfen. ich denke, dass das ss-klientel sehr jung ist, das sind gntm-gucker, die kein natürliches körper- und schlankgefühl mehr kennen und sich eben an ss-vorbildern orientieren wollen.
      hast mit deiner kritik aber durchaus recht!

      Löschen
    5. und ich meine das gar nicht abwertend, überhaupt nicht. ist einfach nur ein erschreckendes "schönheitsideal", was sich hinter diesem namen verbirgt.
      trotzdem hut ab vor allen, die das sportprogramm durchziehen.

      Löschen
  2. Wow was für eine liste, man wird richtig erschlagen. :D
    Dennoch denke ich nicht, dass die online fitness studios die fitness dvd für zuhause ablöst. Mein hauptgrund gegen fitness studio ist die preisfrage und die online studios sind mir immernoch zu teuer.

    Danke für die Mühe und Gute Besserunf!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat mich auch erschlagen ;-) 5 Anbieter habe ich erst gar nicht gelistet, weil mir das schon so genug war ;-)
      Danke dir ;-)

      Löschen
  3. Hier ist meine Erfahrung zu Size Zero:
    Also die 300€ sind auf jeden Fall eine Riesen Stange Geld. Ob das jetzt gerechtfertigt ist oder nicht, muss glaub ich jeder selbst wissen. Es ist auf jeden Fall eine totale motivation und bis jetzt bereue ich es nicht, es gezahlt zu haben.
    Ich hab ja heute Halbzeit und bis jetzt lief alles wirklich super. Ich komm gut mit dem Training zurecht und die Ernöhrung fällt mir bis jetzt auch nicht so schwer.
    Die Facebook Army ist auch eine tolle Motivation, auch wenn ich finde, dass sie nicht so überragend toll ist und alle so Mega nett sind, wie immer alle sagen.

    Also insgesamt gesagt bin ich bis jetzt echt überzeugt von dem Programm :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dass du deine Erfahrungen postest! Ich wünsche dir weiter ganz viel Erfolg mit dem Programm!

      Löschen
  4. Coole Idee das mit der Liste! Ich stell es mir echt gut vor so einfach Zuhause Sport machen zu können, aber wenn man die Zeit dafür findet, würde ich denke ich trotzdem mein Real-life-fitti wählen ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;-)
      Ich gehe jetzt, wo ich zeitliche Freiräume habe, auch lieber ins Studio. Man wird halt laufend korrigiert und auch gepusht, das hat man online ja nicht.

      Löschen
  5. Soweit ich weiß ist size zero nicht nur teuer in der "anschaffung" sondern auch in der Erhaltung. Massig Fleisch und andere teure Späße. Ich würde nie im Leben soviel Geld ausgeben für ein Fitnessstudio.
    Vor allem, wenn man ohnehin selber weiß was gesund wäre

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den empfohlenen Fleischanteil kann ich auch nicht nachvollziehen. Ich finde das richtig grenzwertig. Es gibt ausreichend pflanzliche Alternativen, darauf sind solche Programme aber (noch) nicht ausgelegt. Ich glaube, viele brauchen beim Abnehmen einen strengen Rahmen, da nehme ich mich nicht aus. Aber ich gebe lieber 300 Euro für gute Ernährung aus, als für ein Programm, was ich letzten Endes doch ALLEIN machen muss. Ggf. würde ich davon einen Personaltrainer bezahlen, der einem einmal alles richtig zeigt und einem das "Handwerkszeug" auf den Weg gibt. Aber wahrscheinlich nicht mal das.
      Prinzipiell finde ich Online-Fittis zu vernünftigen Preisen aber gut, WW und Co auch, gibt halt ordentlich Motivation, wenn man in einer Gruppe ist, das kann ich nachvollziehen...

      Löschen