Freitag, 19. September 2014

Von ungenutzten Chancen und ersten Dates

Hey ihr,

heute beim Training habe ich mich dazu entschlossen, alle meine neuen Ideen und Strukturen für diesen Blog hier wieder über Bord zu werfen - ich steh wohl eher auf längere Texte und seien wir mal ehrlich: Was kann ich auch irgendwie besser und es ist interessanter.

Also: Ungenutzte Chancen.
Das ist mir heute gerade wieder aufgefallen und zwar anhand von Kraftklub. Und zwar spielen die heute Abend um 20 Uhr ein "Geheimkonzert" in Hamburg, wovon ich durch meine Mama erfahren habe. Und um ehrlich zu sein stehe ich TOTAL auf Kraftklub und auf dem Konzert spielen sie das erste Mal die Lieder ihres neuen Albums, also wäre ich die erste, die sie live hören würde! Also noch mit vielen anderen Menschen, aber egal... Die Gründe aber, warum ich jetzt hier vor meinem PC sitze und nicht wartend in einer Masse in der Abendsonne rum-schwitze, sind blöd, aber dafür genauso einfach:
Es war bequemlicher nach der Schule nicht mit dem trödelnden Metronom nach Hamburg zu hetzen und ich musste meinen Nachmittagsplan nicht abblasen. Also verpasse ich nur aus Faulheit und anderen Ausreden ein geiles, KOSTENLOSES Konzert von einer meiner Lieblingsbands.
Anderes Beispiel: Ich habe eine sehr hässliche Phobie vor ersten Dates und morgen würde so ein Treffen anstehen... um 15 Uhr eigentlich, aber ich bin mir zurzeit mit dem Date-Partner nicht sicher (was wahrscheinlich auch nur wieder eine Ausrede ist...) und er hat es jetzt auf den Vormittag verschoben... und eigentlich kann ich da nicht... rede ich mir zumindest ein! Wer weiß, was aus dem Treffen werden würde?! Vielleicht würde es wieder zwischen uns normal werden und total wundervoll oder...
Naja, was das mit dem Thema  dieses Blogs zu tun hat? Meine Problemchen beschränken sich nicht nur auf mein kulturelles/soziales lebe, neeeinn warum auch, sondern auch auf den Sport. 
Beipiel A: Das Laufband ist frei, aber ich geh, weil... äh, mir schlecht ist (GELOGEN)
Beispiel B: Ich könnte eigentlich das Gewicht erhöhten... aber ich will ja nicht aussehen wie Hulk...

Und sowas gibt es ständig! TAKE YOUR FUCKING CHANCES, ewig bleiben sie nicht, dass weiß ich jetzt und wenn das nicht's wird dann halt nicht und wenn ist es umso besser. Ich glaube zwar, dass ich vielleicht die Einzige bin, die solche Probleme hat, aber kennt ihr das nicht auch? Das hat erstens viel mit Ausreden zu tun und mit Angst, vor dem Verlieren, Abkacken, Hinfallen und und und.
Anstatt also unsere Chancen zu ergreifen, gammle ich zum Beispiel hier rum, ihr bleibt vielleicht lieber heute auf dem Sofa, als laufen zu gehen und der nächste sagt sein Date ab.
Aber so will ich nicht sein und so habe ich mir das nie gedacht: Weder mit meinen Abnehm-Zielen noch mit der Liebe.
Also ist die Whatsapp-Nachricht mir dem "Klar geht das auch am Morgen, wann holst du mich ab?" schon abgeschickt... das Konzert aber werde ich wohl trotzdem verpassen.

Bis zum nächsten Samstag,
Maybritt


Kommentare:

  1. ...ein tolles Date wünsche ich dir!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann das verstehen! Manchmal sind es genau die kleinen Dinge oder auch Dinge, bei denen man weiß, dass sie einem gefallen würden, die man nicht wahr nimmt, weil man irgendwie nicht kann... und Ausreden lassen sich so leicht finden! Dabei stellt man ja oft fest, wenn man sich mal überwunden hat, dass es gut war, es zu machen! Es ist echt schade, dass einem die Angst vor... - ja vor was genau eigentlich?- so im Weg stehen kann. Aber es ist toll, dass du zum Date zugesagt hast! Ich wünsche dir viel Spaß! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenn das. Ich lieg auch oft lieber auf der Couch anstatt was zu unternehmen und sag öfter mal irgendwelche Treffen ab.

    AntwortenLöschen
  4. Hm...ich kann dazu aus eigener erfahrung wenig sagen. ich kenne aber freundinnen, denen es öfter so geht. die finde denn es dann meist "mega krass", wenn sie von meinem sportprogramm oder aktivitäten pensum hören. - ich vermute, dass es was mit der persönlichen comfort zone zu tun hat - und die lässt sich ausweiten.
    zum beispiel wollte ich immer mal morgens um 4 im sommer zum sonnenaufgang laufen. man überlegt sich tausend dinge, wieso weshlab warum das HEUTE nicht geht. ich mache es mittlerweile einfach.
    das zweite mal ist es dann gar nicht mehr so schwer....
    ...und im moment ist es schon voll normaler alltag, um 5 uhr im dunklen die beine aus dem bett zu schwingen und um halb 6 vor der arbeit eine runde zu laufen.

    und wenn du erst 3-4x mit dem metronom "mal eben spontan" nach HH gefahren bist, dann machst dus iwann ohne auch nur 2 sekunden drüber nachzudenken.

    die comfort zone wird so immer größer.

    ...so zumindest meine Theorie

    AntwortenLöschen