Montag, 28. April 2014

Meine letzten 2 Wochen ...

Hallo :)
Es sind schon wieder 2 Wochen vergangen und ich musste erst mal überlegen, was in der Zeit dann eigentlich so bei mir passiert ist.
Aber die Wahrheit aus meinem letzten Post stimmt eigentlich immer noch. Mein Leben ist nicht besonders spannend. Ein bisschen was habe ich dann aber doch zu erzählen. ;)

Meine vorgenommenen Krafttrainingseinheiten habe ich alle absolviert. Und auch mein Crosstrainer war viel in Benutzung. Auch dank der Serie "Episodes". Eine Folge geht 25min und die Zeit verfliegt damit auf dem Crosstrainer nur so. Ich muss eigentlich bei jeder Folge mehrmals laut lachen. Eine absolute Empfehlung!
Sportlich gibt es bei mir nichts zu meckern.
Aber Gewicht... Oh man.
Das sieht zur Zeit düster aus. Am Mittwoch ist ja wieder das Monatsfazit dran, aber nach dem momentanen Stand der Waage habe ich nicht abgenommen. Okay, meine Periode hat eingesetzt, aber selbst wenn ich das mit "einberechne" ist die Zahl auf der Waage zu hoch.
Irgendwas läuft also noch richtig schief bei mir. Rein von den Fakten her stimmt aber alles: Kcal immer im Limit aber überm Grundumsatz, regelmäßig Sport und das Verhältnis Cardio/Kraft ist ausgeglichen...
Süßes gibt es auch nicht viel. Mal hier und da was, aber bei weitem nicht jeden Tag. Vielleicht einmal in der Woche. Viel Obst und Gemüse stattdessen.

Also: Entweder ich belüge mich selbst und esse jeden Tag ne Tafel Schoki ohne das ich es bemerke (unwahrscheinlich) oder der Teufel liegt im Detail und ich übersehe irgendeinen sehr wichtigen Punkt..

Ich muss mich also mal auf Fehlersuche begeben...

Ich habe da eine Theorie, wodran es liegen könnte, aber irgendwas in mir sträubt sich dagegen, weil es so schön nach Ausrede aller "Ich kann nichts dafür, die Umstände sind schuld anhört" klingt: Stress. Nicht Stress im Sinne von "ich habe zu viel zu tun", sondern Stress im Sinne von "Oh Hilfe. Wie geht es weiter? Wie schaffe ich meinen Bachelor? Wie will ich mein Leben leben? Wie wird sich die Zukunft entwickeln? etc..." Mentaler Stress. Hausgemacht. Sorgen um die Zukunft, auch wenn sich alles positiv zu entwickeln scheint. Dafür sprechen tut: Pickel, Pickel und noch mehr Pickel und das Einsetzen meiner Periode 15 Tage bevor es eigentlich soweit ist...
Dagegen spricht: Ich will nicht, dass sich mein blöder Kopf auf mein Gewicht auswirkt, auch wenn ich die rein körperlichen Faktoren (Essen und Sport) super im Griff habe!

Okay, jetzt habe ich doch ein bisschen gejammert, obwohl ich es eigentlich nicht wollte... Tschuldigung.
In 2 Wochen kommt dann mal wieder was fröhlicheres. Versprochen.

Kommentare:

  1. Stress im Sinne von "wie geht es weiter!" habe ich auch. Das ist - finde ich - deutllich schlimmer, als viel zu tun haben - jedenfalls, wenn das Ende absehbar bleibt. ich arbeite noch dran, die Zukunftsängste in den Griff zu kriegen. Wenn ich eine Lösung habe, melde ich mich :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du da eine Lösung finden solltest, bist du eine Heldin. Meine persönliche dann sowieso, aber auch die aller anderen Menschen. Da bin ich mir sicher!

      Löschen
  2. Hey,
    wenn du so viel Sport machst du auch vor allem Krafttraining, bekommst du ja langsam Muskeln und die wiegen ja auch was! Mach dir also nicht so viel Kopf darüber das du was falsches isst. Du nimmst an Fett ab aber an Muskeln zu, das gleiche ''problem'' hab ich auch ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Betonung liegt hier auf langsam ;) So schnell geht das nämlich nicht und ich bezweifel doch sehr, dass mein bisschen Krafttraining einen Effekt in die Richtung erzielt den man auf der Waage merkt. Es wäre schön, aber doch sehr unrealistisch.

      Löschen
  3. Ich denke Krafttraining erzielt mehr Effekt im Spiegel als auf der Waage. Trainierst du ja doch dabei deine Muskeln. Und diese sind bekanntlich schwerer als Fett. Also muss man da aufpassen wenn man Krafttraining macht und sich zu sehr auf die Waage verlässt. Wenn ich mich auf die Waage verlassen will schwing ich mich meist auf meinen Heimtrainer von Kettler, aber das muss ich dir als alten Crosstrainer Hasen nicht erzählen. Weiterhin noch alles Gute.

    AntwortenLöschen