Mittwoch, 20. März 2013

Das muss natürlich JETZT sein. ITBS - oder so.

Schon vorletzte Woche habe ich euch von Schmerzen in meinem linken Knie berichtet, die nach dem Laufen aufgetreten sind. Nun, ich dachte, dass es nach dem Wochenende in München vielleicht besser ist, aber dem war nicht so. Also rief ich gleich montags beim Arzt an um einen Termin zu vereinbaren, weil mir doch die Zeit bis zum Halbmarathon etwas im Nacken sitzt (11 Wochen! OMG!). Letzten Sonntag versuchte ich dann joggen zu gehen. Das Knie tat mir zwar schon weh, nachdem ich 3 Mal die Treppen rauf und runter gelaufen bin um meine Sachen zusammenzusuchen, aber ich wollte es probieren. Nach ca. 1 km war dann auch Schluss und nach insgesamt 13 Minuten war ich wieder zu Hause. ÄRGERLICH!
Am Montag hatte ich dann den Termin beim Arzt. Er verrengte mir mein Bein / Knie in alle Richtungen. Guckte sich meine Füße und Schuhe an. Und sagte mir dann - keine Ahnung was er mir sagte, erhlich gesagt. In dem Bericht steht allerdings, dass ich Senkfüße habe (Danke Papa!), was aber nichts besonders schlimmes ist, das haben viele Leute. Da war ich schon fast ein bisschen froh, denn das heißt, dass ich die richtigen Laufschuhe habe (ich hatte schon Angst, dass ich andere haben müsste...!). Außerdem Verdacht auf ITBS. Das fand ich aber erst durch Dr. Google heraus. Ein MRT muss ich auch noch machen, um eine Innen- oder Außenmeniskusläsion auszuschließen. Ob Innen- oder Außenmeniskus weiß man nicht so genau. Auf der Überweisung steht Innnen und im Befund Außen. Da hat wohl jemand GANZ konzentriert gearbeitet.

Da der Arzt aber nichts gesagt hat, dass ich mein Knie schonen soll und auch nicht gesagt hat, dass ich den Halbmarathon abschreiben sollte, war ich gestern joggen. Und es ging auf jeden Fall besser als am Sonntag. Ich bin insgesamt 3,7 km gelaufen. Natürlich langsamer als sonst, da es schon weh tat, aber nicht so doll. Ich weiß nicht ob es daran gelegen hat, dass ich mich nun seit Montag jeden Tag mehrmals fleißig dehne und das linke Bein abends massiere (denn das stand im Internet um ITBS zu behandeln). Ich bin jedenfalls froh, dass das joggen einigermaßen geklappt hat.

Der Termin für das MRT ist erst am 02.05.! So lange kann ich auf keinen Fall untätig zu Hause sitzen. Bis ich dann die Laufbandanalyse machen kann und die Einlagen bekomme ist der Marathon wahrscheinlich vorbei. Ich hoffe also, dass es sich durch das Dehnen soweit verbessert, dass ich in den nächsten Wochen zumindest regelmäßig kurze Strecken laufen kann, um auch die Beinmuskeln zu stärken und aufzubauen. Als "Ausweichsport" werde ich sonst schwimmen gehen. Ich bin gespannt wie sich das ganze entwickelt.

Nächste Woche ist auch schon wieder mein Messtag gekommen. Ich bin gespannt!

P.S.: Kennt ihr vielleicht noch GUTE (regelmäßige Posts, Fotos mit guter Qualität, interessante Posts etc.) Sportblogs? Die sich vielleicht auch hauptsächlich mit Joggen beschäftigen? Wenn ja, dann verlinkt sie doch unter diesem Post hier, ich suche nämlich ein paar neue Blogs. :) (Bitte keine schwedischen oder so :D mich nervt das, wenn ich den Blog nicht auch LESEN kann.)

Kommentare:

  1. Oh nein, jetzt ist es wirklich ITBS :-( Das mit den Arztterminen kenne ich nur allzu gut, da muss man ewig drauf warten und was soll man in der Zwischenzeit machen...?
    Aber wie ich dir schon geschrieben hab, mehrmals am Tag dehnen (was du ja eh schon machst) und kräftigen - auch weiterdehnen wenn du schon schmerzfrei bist. Hab ich dehnen schon erwähnt? ;-) Nein, im Ernst - kühlen, Salben oder Tabletten helfen bei ITBS wirklich nicht, weil die Ursache am verkürzten bzw. schwachen Außenband liegt. Ich wünsch dir echt alles Gute!!! lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber ich bin fast froh, dass es (wahrscheinlich!) nur ITBS ist und die MRT nur gemacht wird um Schäden am Meniskus komplett auszuschließen. Das wäre ja noch viel schlimmer..!
      Auf jeden Fall noch mal ein groooßes Dankeschön für deine Hilfe! :)
      Ich hatte mir bei DM so eine Salbe mit Arnikablütenextrakt gekauft, obwohl ich mir schon dachte, dass sie nichts bringt. Aber so für den Kopf benutze ich sie trotzdem. ;) Vielleicht kann ich ja einen Placebo Effekt erreichen. hihi

      Löschen
  2. hab auch schmerzen im knie beim joggen :-S
    aber ich hab ein patellaspitzensyndrom.

    ich wünsch dir alles gute (:

    AntwortenLöschen
  3. Du Ärmste, da wünsche ich gute Besserung. Ich selber habe auch Knieprobleme (generell), was aber eher an der nicht gleichmäßig austrainierten Muskulatur liegt.
    Ich selber blogge übrigens auch regelmäßig über Sport und Co
    gruenerpanda.blogspot.de

    und privat über meine Erfolge (grad aber weniger regelmäßig, das kommt jetzt erst wieder :D)
    365--tage.blogspot.de

    Mich nervt es auch, dass es fast nur schwedische Sportblogs gibt :(

    AntwortenLöschen
  4. Mein Vater hatte eine Miniskus Operation und ist seitdem nicht mehr (bzw nicht mehr sehr) beim laufen. Ich hoffe dir gehts bald besser !!! xxx

    AntwortenLöschen
  5. Hallo MissK,
    habe schon einen langen Text getippt und plötzlich...Fehler bei Blogger. Alles weg ! :(
    Habe zur Zeit auch Probleme mit meinem Knie (Patellaspitzensyndrom), das tut allerdings erst nach dem Laufen für ca. 36 Std. höllisch weh. Also ich weiß, wie du dich im Moment fühlst. Wünsche dir schonmal eine gute Besserung, damit der HM ein Erfolg wird.

    Tipp 1: Versuch es doch mal mit Schwimmen oder Aquajogging, wenn das Knie nicht will. Gerade letzteres macht eig. Spaß.

    Tipp 2: Ich lade dich ein meinen noch frichen Blog zu besuchen. Ich beschäftige mich ausschließlich mit dem Laufen. Das nächste Thema steht in den Startlöchern: "Barfußlaufen". Ansonsten habe ich auch ein paar andere Blogs verlinkt ;)
    Würde mich freuen, dich als neue Leserin begrüßen zu dürfen.

    LG
    Daniel Matloddy
    www.matloddyrun2life.blogspot.de

    AntwortenLöschen