Sonntag, 5. August 2012

Kinky und die Überlegung nach nem Weg

Vor 5 Jahren habe ich sehr gute Erfahrungen mit WeightWatchers (WW) gemacht. Nach schwerer Krankheit, Studiumsstress und vielen mehr ist fast das Doppelte wieder drauf. 
Mein Weg ist diesmal eine kleine perfide Mischung aus: Schlank im Schlaf (SIS) + WW + Sport. Sport war nie ein großer Teil in meinem Leben gewesen und ich muss sagen es macht mir mittlerweile sehr viel Spaß und kann mir kaum vorstellen, wie es war keinen Sport zu machen. Das schönste Gefühl ist es einen kleinen Muskelkater zu haben, die kleinen Veränderungen am Körper zu spühren und das glückliche ausgepowert sein! 
Sport mache ich hierbei hauptsächlich mit meinen SportDVDs und David Kirsch Übungskarten aus der Shape.
 
Meine kleinen Helfer
 
 
Ich versuche erstmal einen gesunden Lebensstil zu entwickeln. Das schlimme ist ja meist, dass man genau WEIß WAS man falsch macht. Aber es sind halt wirklich auch Angewohnheiten, die man nicht lassen kann oder auch pure Faulheit. Wie die Tüte Chips zum Abend, kein Frühstück zu essen und Softdrinks zu trinken. Immer fällt einem ja eine Ausrede ein: "Heute war es so anstrengend auf Arbeit, da muss ich mir was gönnen!" oder ähnliches.
Was ich nun genau mache:
  • min. 2 Liter Wasser/ Tee am Tag
  • Obst/Gemüse mindestens 4 mal am Tag (ich habe dies bisher nie bewusst gegessen)
  • vollkommener Verzicht auf Softdrinks
  • direkt nach dem Aufstehen erstmal ein riesen Glas eiskaltes Wasser
  • Frühstück sehr viel und worauf ich Lust habe
  • Mittag das was gerade ansteht, da ich im Büro keine Mensa o.ä. habe, meist was kleines vom Bäcker, abgepackte Salate oder Rest vom Abendessen davor
  • Abends kommt dann etwas kohlenhydratereduziertes auf den Tisch
  • jeden dritten Tag eine kleine Sporteinheit (dies wird später aufgestockt) 
  • ab 21 Uhr nichts mehr Essen 
Leider habe ich bei meinem Essen unter der Woche keinen großen Spielraum mit dem Mittagessen und esse meist erst richtig warm am Abend, was kein Problem ist. Warmer Tomatensalat z.B. aber manchmal auch "Ausreißer" wie ein Schnitzel. Hauptsache mit Genuss und bewusst. Nicht mehr dieses "einfach mal was reinziehen."
Wenn ich das erstemal konsequent einige Zeit durchgezogen habe, möchte ich das Punktesystem von WW noch darauf anwenden.  

Ich bin gerade in einer stressigen Phase (Berufseinstieg und duales Studium nebenbei) und freue mich trotzdem durch die Einführung dieser einfachen Maßnahmen um die 4kg abgenommen zu haben.

Mein Motto: Mit kleienn Schritten zum Erfolg, da ich weiß eine komplette drastische Umstellung würde ich nicht durchhalten. Und die Zeiten des Selbstbetrugs sind jetzt vorbei!

Liebe Grüße
Eure Kinky
http://kinkysnowwhite.blogspot.de/

Kommentare:

  1. Ja die Angewohnheiten los zu werden ist wirklich schwierig. Das mit den kleinen Schritten sehe ich genauso und es klappt ja bei uns ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde deine Umstellung hört sich sehr gut an und sie zeigt ja auch schon Erfolge. Ich mache es fast genauso. Ich kann mittags auf der Arbeit nicht kochen, deswegen esse ich abends warm. Wobei ich jedoch da dann nicht wirklich oft auf Kohlenhydrate verzichten kann. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg. Liebe Grüße, Jana.

    AntwortenLöschen