Dienstag, 2. Juli 2013

Neue Erkenntnisse

Moin, moin, was geht :)

Das Jahr ist schon wieder halb rum und obwohl ich gewichtstechnisch nicht ganz so erfolgreich war,
wie ich wollte, kann ich doch mal Sachen festhalten, die ich gelernt habe. 
Vielleicht helfen sie euch ja auch :)

1. Ich hatte zwar zwischendurch 4 kg weniger, man sah das auch deutlich, allerdings habe ich in der letzten Zeit viel mehr Sport gemacht und obwohl ich die 4 kg zugenommen habe, finde ich, hat sich meine Figur von der Form her schön verändert. Ja, Speck ist gekommen, aber an sich ist es athletischer geworden. Was mich wirklich freut und für mich ein Aufruf ist und zwar..

2. ... endlich das Süße langsam wegzulassen und dann alles aus mir rauszuholen.
Denn wenn ich Süßes esse, stoppt mich das nicht nur gewichtsmäßig, sondern auch sportsmäßig - ich bin danach immer so voll und unmotiviert, irgendwie ist dann alles so schwer, bei gesundem Essen nicht.
Um das zu schaffen...

3. ...habe ich gelernt, das man, wenn man Lust auf was Süßes hat, es morgen essen soll. "Schokolade zum Frühstück? Was?! :O " Ne, ne, das auch wieder nicht. Sondern süße Alternativen: Pancakes mit Agavensirup (dafür den Zucker im Teig weglassen) und dazu Obst oder aber leckeres Müsli, das ja auch oft schon sehr viel Zucker enthält ( ja, von wegen "gesund"..  frisch machen ist viel besser!). 
Rate aber immer dazu noch Obst zu essen, weil man so sich doch mehr und länger gesättigt hält.

4. Nur einmal die Woche wiegen. Nimmt den Druck weg und man hat nicht immer ein schlechtes Gewissen. Damit es nicht zu hart ist, darf man am Wiegetag oder Tag danach mal einen Cheatday machen und etwas mehr essen. 

5. Krafttraining muss einfach sein! & Intervalltraining verbrennt mehr als normales.

6. Wenn man einmal über einen längeren Zeitraum gesund isst, dann vergeht die Lust auf Fastfood von ganz allein. 

7. Bloggen hilft ungemein beim Verfolgen seiner Ziele, weil man die Leser nicht enttäuschen will und durch die anderen Blogger motiviert wird. Also, ich sollte mal reinhauen, um euch tolle Ergebnisse zu zeigen ;)

8. Beim Abnehmen das Leben genießen? Das Leben genießen und dabei abnehmen klingt viel besser und das klappt wirklich! So hatte ich auch die 4 kg weniger, die dann aber durch persönlichen Stress wieder draufkamen. 

---

So was habt ihr noch für Tipps?
Was habt ihr bisher bei eurem Abnehmweg gelernt?

Schönen Tag euch,
V <3

Kommentare:

  1. Ja, dass Süßes einen stoppt, hab ich auch festgestellt...genauso wie spät essen und faul rumsitzen. Desto mehr man dafür tut, desto leichter fällt es. Man muss nur damit anfangen. Das hab ich gelernt.

    AntwortenLöschen
  2. oh ja, kann alle deine punkte voooollkommen unterstützen! toller post!! :)
    kraf- und intervalltraining! <3
    süßes ist wirklich mit das schlimmste. zucker. sucht. wie drogen. wurde ja schon öfters so bestätigt, dass dieselben hirnareale gereizt werden...
    man muss nur einmal stark sein und aus dem zucker-faulheihts-teufelskreis rauskommen und alles wird gut. :)
    dann ist es auch nicht so schlimm, wenn man mal mit freunden zusammen ein eis isst oder so. ein klein wenig (solange es man nicht zu hause hat), ist meist noch voll ok.
    und wie gerade schon erwähnt find ich es noch enorm wichtig, die "trigger foods" wirklich erst gar nicht im haus zu haben. das erleichtert alles ungemein. also vor allem süßes oder zu viele nüsse... das macht doch echt einiges aus. vor allem wenn du weißt, jetzt hast du noch appetit auf was kleines süßes, du aber, weil du nix anderes da hast, dir "nur" einen protein-pudding machen kannst... :)

    liebe grüßle und weiter noch viel erfolg! :)

    AntwortenLöschen