Sonntag, 2. Juni 2013

die schlimmsten 3km meines Lebens

"Ey, ich habe dich am Montag in den Stufen einer Kirche laufen sehen..."

Ja, stimmt. Mich wundert aber, warum meine Mitschülerin nur mich gesehen hat und nicht meine "Trainingsgruppe", die aus noch aus einer anderen Austauschschülerin, ihrer Mutter und meiner Freundin bestand.
Wir sind etwas mehr als 3km gelaufen und haben an jeder Kreuzung mehrere Übungen gemacht, wie zum Beispiel 30 Hampelmänner während die anderen Plank gemacht haben. Man sollte Kreuzungen in Wohngebieten nicht unterschätzen. Normalerweise brauche ich für diese Strecke weniger als 20min aber insgesamt waren wir fast eine Stunde unterwegs und laut der Gastmutter haben wir jeweils 500kcal verbraucht. Sie meinte, dass ich sogar mehr verbrannt hätte und die Tatsache, dass ich das alles durchgezogen habe, hat sie motiviert. Das fand ich total nett und die anderen haben auch zugestimmt. Das hat mich voll bestärkt.

Am Anfang wollte ich nur so nebenher laufen und auch nur 2,5km höchstens laufen, weil ich noch nicht so weit war und mein Knie nicht überfordern wollte. Aber da meinte die Mutter, dass ich es machen soll und auch schaffen werde und das schlimmste,was mir passieren könnte wäre, dass ich kotzen müsste. Schlimm genug aber stimmt; bei anderen Sportarten kannst du dir ordentlich was brechen, wenn du dich übernimmst oder sonst was. Und nun ja, ich habs geschafft, sonst hätte es den Kommentar oben nicht gegeben. Es war echt hart und das würde auch nur in einer Gruppe so gut klappen, also suche ich mir in Deutschland ein paar Leute zusammen, die das mit mir machen wollen.

Kommentare:

  1. Was genau war das dann für ein Workout? Crossfit? Hört sich gut an!;)

    AntwortenLöschen
  2. crossfit beim laufen. keine ahnung ob das einen speziellen namen hat. nimm einfach ein paar übungen und bau die an jeder kreuzung ein

    AntwortenLöschen