Mittwoch, 12. September 2012

Ich kugel mich, ich rolle mich – und jetzt?!


Diese Situation kennt ja jeder. Man hat es sich gaaaanz fest vorgenommen nicht so viel zu essen und nur Salat und nur gesund und nur Wasser. Und dann kam alles doch ganz anders. Dann doch ein Glas Sekt zum Anstoßen und weil es so lecker ist ein Zweites. Ein Stücken Brot mit Dip und eine zweite Portion vom Auflauf. Uuuund ein kleines Stück Kuchen. Und zack – ist von gesunder und ausgewogener Ernährung keine Rede mehr. Wenn alles „zu spät“ ist, denkt man sich: So ein Mist… Jetzt ist alles umsonst gewesen. NEIN. Es ist NICHT alles umsonst gewesen. Rechnen wir mal durch: Angenommen, man isst jeden Tag ca. 1.500 kcal und an einem Tag sind es dann mal 2.500 kcal. Das sind dann also 1.000 kcal mehr als normal. Aber da ja nun nicht jeder einzelne Tag entscheidend ist, sondern eher der Wochendurschnitt, verteilen sich die überschüssigen Kalorien auf 7 Tage. Damit sind es also pro Tag nur 150 kcal. Und das ist nun wirklich nicht viel. Eventuell wird man dann in der Woche ein bisschen weniger abnehmen als sonst, aber man wird trotzdem noch abnehmen. Und das zählt doch, oder? Vor allem wird es IMMER Tage geben, an denen man mal etwas mehr isst. Das ist ja auch ganz normal. So lange solche „Aussetzer“ nicht ständig vorkommen und sie nicht zu sehr ausarten, sind sie überhaupt kein Problem. In den nächsten 1-2 Tagen sollte man eventuell vermeiden sich auf die Waage zu stellen. Denn da könnte durchaus etwas mehr an Gewicht zu sehen sein, was aber KEIN Fett ist. Und das Wichtige beim Abnehmen ist ja, dass der Körperfettanteil reduziert wird. Nur weil die Waage dann plötzlich 1 kg mehr anzeigt, haben wir das ja nicht zugenommen. Die Hose passt noch oder? Also: Kein Streß! :) 

Wenn ich abends mal zu viel gegessen habe mache ich es immer so, dass ich am nächsten Tag mit dem Essen wirklich so lange warte, bis ich auch HUNGER habe. Dann gibt es meistens eben kein Frühstück. Aber wofür auch, denn der Körper hat ja wahrscheinlich sogar noch etwas zu verdauen. Im Internet stehen so Tipps wie Wasser trinken etc. . Das würde ich nicht empfehlen, denn dadurch fühlt man sich ja einfach noch voller. Den Tag abhaken, an die Wochenrechnung denken und am nächsten und / oder übernächsten Tag einfach besonders gesund essen. Ein bisschen Sport schadet auch nicht.

Kommentare:

  1. Ich mache auch eine Wochenrechnung. Es ist sowieso viel besser, jeden Tag unterschiedlich viel zu essen und dann die Wochenbilanz zu betrachten. Bei immer gleichbleibender Kalorienmenge bleibt der Stoffwechsel auch eher gleich.

    AntwortenLöschen
  2. ich nehme es einmal in der Woche nicht so genau mit meinen Vorsätzen. Meistens ist es am WE, da gibt es mal was zu feieren oder so. Ab Montag wird dann wieder nach Plan vorgegangen.
    Diese Methode hat sich bei mir ganz gut eingependelt.
    Natürlich wirds mit dem Gewichtsverlust dann etwas langsamer. Aber ich hab Geduld.

    Wünsch dir alles Gute, du bist sicher am richtigen Weg!

    Lieb grüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Kannst je nach Lust & Laune ;) Also ich hab einfach 500g abgekocht & dann eben in die Muffinformen verteilt. Sahne habe ich auch nach Gefühl vermischt.

    AntwortenLöschen