Montag, 3. September 2012

Belohnen und langweilen

Wie oft essen wir, weil wir uns "mal was gönnen" wollen? Wie oft essen wir nur weil wir uns langweilen? Ihr könnt mal einen Test machen und auf eure innere Stimme hören, bevor ihr was esst. Notiert euch wenn es aus Langeweile oder Belohnung ist. Ich denke, dass es bei den meisten auf mindestens 10x in der Woche kommen wird... Was sind solche Momente?
- Ich muss lernen und habe Mitleid mit mir, also brauche ich jetzt Zucker...
- Ich bin krank, also kann ich mir jetzt was gönnen...
- Ich habe eine Klausur bestanden also habe ich einen Eisbecher verdient...
- Ich schaue Fern und könnte was knabbern ...
- Ich war jetzt so lange diszipliniert, also ist ein Schokoriegel jetzt drin...
- und viele viele mehr!

Nein, ich sage nicht, dass man sich nichts gönnen darf! Um Himmels Willen, selbstverständlich soll es Ausnahmen geben! Worum es mir geht, sind die Gründe warum wir Ausnahmen machen.
Wir werden von klein auf mit Süßigkeiten belohnt und mit Entzug bestraft. Also speichern wir automatisch, dass bestimmtes Essen eine Belohnung darstellt. Meiner Meinung nach könnte es tatsächlich eine Konditionierung (im Sinne von Pawlow) sein. Wir wissen, dass eine bestimmte Situation ein bestimmtes Ergebnis zur Folge hat. Also wenn wir brav sind und etwas schaffen, dann ist die Schlussfolgerung daraus, dass wir mit etwas leckerem Belohnt werden.
Das habe ich mir zuallererst abgewöhnt. Ich habe angefangen darauf zu achten, wann ich Lust auf Süßes oder Ungesundes bekam. Das war recht oft das Bedürfnis mich zu belohnen. Sobald ich anfing diese Situation zu entlarven, sank mein Konsum ungesunder Lebensmittel fast automatisch. Ich habe sie nur noch gegessen, wenn ich einfach Lust darauf hatte. Aber nicht weil ich mich belohnen wollte. Belohnt habe ich mich bewusst mit anderen Dingen. Einen netten Film sehen, was zum anziehen kaufen, Zeit für mich nehmen... u.s.w. Sobald man das bewusst wahrnimmt, ist es gar nicht so schwer es sich abzugewöhnen.
Ähnlich sah es mit Langeweile aus. Ich habe mich immer gefragt: Ist das Hunger oder langweilst du dich einfach? Wenn ich merkte, dass es Langeweile ist, machte ich mir einen Tee und schon hatte ich ein Beschäftigung ;) Seitdem ich das mache, habe ich seltener das Bedürfnis beim Lernen oder Fernsehen einen Snack zu haben. Und wenn ich unbedingt was zum Knabbern haben will, dann mache ich eher einen Rohkost-Teller, esse Blaubeeren oder einige Trauben. Es müssen nicht die Chips sein.

Wenn mir früher jemand mit so "schlauen Dingen" gekommen wäre, hätte ich wohl gesagt: "Schön, dass du so diszipliniert bist! Ich schaffe das leider nicht... Also lass mich in Ruhe mit dem Gelaber!!!"
Aber tatsächlich habe sogar ich das geschafft... Ich bin fest davon überzeugt, dass es jeder schaffen kann! Das ist alles eine Sache der Gewohnheit. So wie wir es gewohnt sind uns zu belohnen und aus Langweile zu essen, können wir uns auch an das Gegenteil gewöhnen! Wir putzen uns ja auch morgens und abends die Zähne und haben noch weitere Rituale, die selbstverständlich sind... also warum nicht den Tee beim Fernsehen? Und einfach andere Belohnungen für uns wählen? Alles eine Sache der Zeit. Man muss es nur versuchen und nicht von Anfang an sagen, dass man das eh nicht kann, weil man zu sehr an etwas gewöhnt ist!

Kommentare:

  1. fand den Spruch immer passend & lustig:
    "do not reward yourself with food you are not a dog"

    bei mir gibts mittlerweile die regel, fernsehen nur mehr erlaubt wenn man nebenbei auch was macht (Kochen, Abwaschen, Putzen, Wäsche zusammenlegen etc) weil ich einfach merke, dass es meistens eine Serie ist, bei der man den Inhalt auch noch versteht, wenn man nicht pausenlos in die Glotze schaut. Und ich eine von denen bin, die meint sie hätte keine Zeit... aber wenn ich die Zeit, die ich beim "Fernschlafen" vergeude nutze, dann bin ich mittlerweile echt produktiv :)

    Abends, wenn es dann einen Film spielt wird gekuschelt... dann brauch ich keine Chips in den Händen :)

    Ich werde mir aber noch eine Liste machen, mit Dingen, die ich als Belohnung verwenden werde!
    Wishlist bei Amazon gibt es schon!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hört sich super an! ist ne tolle Idee mit der Wäsche :D

      Löschen