Sonntag, 14. April 2013

meine Schwäche oder: für jedes Problem eine Lösung



Ihr habt es bestimmt auch schon gehört: das Rezept zum Abnehmen besteht aus 80% guter Ernährung und 20% Sport und um einen Kilo Gewicht zu verlieren muss man 7000 Kalorien einsparen.
Diese Zahl hört sich grad echt gewaltig an, aber ich hab mal ein bisschen mit dieser Zahl rumgespielt und eigentlich ist sie gar nicht so riesig.

Nehmen wir an, dass ich in einer Woche ein halbes Kilo verlieren möchte. Das entspräche 3500 Kalorien pro Woche und das meint 500 pro Tag. Ich habe schon einmal berichtet, wie sehr ich mich erschrocken habe, dass man so schnell diese Kalorienmenge verschlingen kann.
Damit das mal ein bisschen anschaulicher wird habe ich ein paar Lebensmittel rausgesucht, die 500kcal haben:
  • Weniger als eine Tafel Schokolade
  • 1,5 Snickers
  • 90g Chips
  • 2 Handvoll Nüsse
  • Ein Big Mac
  • 140g Pommes ohne alles (wiegt das nächste Mal eure Pommes; diese Menge ist echt wenig)
  • 100g gebrannte Mandeln
  • Weniger als 100g Kinderschokolade
  • Eine Flasche Bier
Da sind schon ein paar Lebensmittel zwischen, die ich (und ich denke, dass ich nicht die einzige bin) einfach zwischendurch als Snack gegessen habe oder einfach nur als Lückenfüller zwischen den Schulstunden.
Was ich damit sagen will ist, dass jemand, der jeden Tag sich ein Feierabendbier gönnt, jede Woche ein halbes Kilo abnehmen würde, wenn er es nicht täte.
Und 1,5 Snickers sind auch nicht viel…

Und genau so eine Person bin ich gerade. Ich hasse mich dafür. Abnehmen könnte so einfach sein, wenn ich einfach diese Lebensmittel aus dem Alltag ausradieren würde und einfach nur vernünftige Hauptmahlzeiten zu mir nehmen würde und mir nicht ständig Ausnahmen gönnen würde.

Damit ich das jetzt endlich in den Griff bekomme, habe ich einen Plan gemacht: Es wird damit angefangen, dass ich jede Kleinigkeit, die ich esse, aufschreibe, damit ich mal so einen kleinen Überblick über den Ramsch bekomme, den ich in mir rein futtere. Heute wird angefangen. Bin gespannt wie lange ich dieses Mal durchhalte.Außerdem wollte ich mich dann langsam einschränken, was meine Ernährung angeht. Ich muss nur erst einmal wissen, wo ich kürzen kann, ohne das ich nach drei Tage kein Bock auf Garnichts mehr habe und mir einen Lastwagen mit Schokolade bestelle. Aber den genauen Plan gibt's, wenn ich die die Ergebnisse dieser Woche wissenschaftlich-hochtechnisiert mit Genies ausgewertet habe.

Also nächste Woche gibt’s dann den Ramschbericht ;) Mal schauen, was ich in der Woche so für unnötige Kalorien in mich rein schaufle und danach werden die Kalorien weggestrichen.
EIN PLAN, EIN ZIEL! und ich werd's erreichen.

Kommentare:

  1. Ich esse oft aus Langeweile daher ist meine Lösung beschäftig bleiben.. Immer klappt es leider nicht immer ;(

    Freu mich jedenfalls auf deinen nächsten Post!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist echt ein guter Plan! :) Freue mich auch auf deinen nächsten Post. Bin sehr gespannt!

    AntwortenLöschen
  3. danke, dass ihr die idee gut findet. damit hab ich das gefühl, dass ich mich nich auf dem holzweg befinde.
    ich freue mich, dass ihr schon auf meinen nächsten post wartet

    AntwortenLöschen
  4. Ganz ehrlich, dass mit den 7000 Kalorien wusste ich gar nicht *schäm*
    Aber dank dir bin ich nun schlauer und alles macht gleich viel mehr Sinn, man lernt wohl nie aus ^^
    Ich bin auch sehr gespannt, der Plan klingt doch ausgezeichnet :)

    AntwortenLöschen