Donnerstag, 10. Januar 2013

Muss denn immer was Neues her?

Ich habe mich in den letzen 12 Monaten bestimmt 10x umentschieden was meinen Ernährungs- und Sportplan angeht. Ich habe zwar damit bis jetzt ganz gut abgenommen aber bin doch unentschlossen wie es weiter gehen soll nun?! Entweder FDDB, WeightWatchers, FDH..usw.! Durcheinander bin ich doch!

Montag wollte ich noch die DVD der aktuelle Shape für zwei Wochen machen und am Dienstag war es mir schon wieder zu blöd.

Der letzte aktuelle Stand ist das ich nun nur noch 3x die Woche Sport mache und mich mehr auf die Ernährung konzentriere. Ich mache seit Montag zwar kein Kalorienzählen aber esse bewusst gesund. Hoffe das ich auf der Waage Montag mal was besseres sehe als immer nur die 63,5kg! Die Zahl verfolgt mich bestimmt schon über einen Monat! Ganz schrecklich finde ich das und es motivert einen überhaupt nicht.

KH werden abends vom Plan gestrichen anstelle dessen gibt es Rührei :)


Habt ihr euch eingependelt was euren Plan angeht oder schmeißt ihr auch öfter alles über einen Haufen und probiert neue Sachen aus weil es euch zu langsam geht?!

Gehen die letzen Kilos immer schwerer runter?!

Kommentare:

  1. Das Rührei hätte ich jetzt gerade auch gerne, sieht sehr lecker aus :D

    Ich verfolge eigentlich immer denselben Plan: Gesund essen (+ Kalorienzählen) und Sport. Das klappt bei mir gut. Dauert zwar auch etwas, aber so lange überhaupt etwas passiert bin ich schon zufrieden.

    AntwortenLöschen
  2. Ich wechsle auch öfter mal die Taktik, mir wird sonst auch langweilig ;)
    Aber gewisse Dinge funktionieren einfach, und die integriert man dann trotzdem. Viel lässt sich ja auch kombinieren.

    Ayurvedische Grundlagen z.B. mit Paleo, schlank im Schlaf etc.

    AntwortenLöschen
  3. Die ganze Kalorienzählerei find ich iwie bescheuert - und viel zu aufwändig. Macht essen da überhaupt noch Spaß?
    Ich hab 11 Kilo abgenommen durch gesündere Ernährung (sprich mehr Obst und weniger Kohlenhydrate abends), weniger Süßigkeiten und etwas kleinere Portionen; achja und abends nicht nach 19 Uhr essen.
    Momentan hänge ich auch auf 60-61 kg und es tut sich nix mehr. 5 kg weniger wären toll aber erzwingen kann mans halt nicht. Ich bin 1,66 m groß und da lieg ich ja eigentlich auch ganz wunderbar im Bereich des Normalgewichts ;-)
    Wie groß bist du denn? 63,5 kg sind ja jetzt eigentlich auch nicht übermäßig viel denk ich mal...
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja bin 1,65 groß.
      Das ist auch Normalgewicht aber ein bisschen zu nah am Übergewicht ;)

      Löschen
  4. Hallo,
    wenn das links Dosenpfirsiche sind, hast du die KH nicht gestrichen ;)
    es klingt vielleicht nicht viel, aber pro 100 g haben die so zwischen 18 und 20 g KH

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhh das ärgert mich jetzt! Ja sind wirklich Dosenpfirsiche.
      Ohman ist das alles immer kompliziert mit den Angaben. Aber ich habe jetzt dummerweise wirkich nicht daran gedacht. Ich wollte erst eine Banane essen aber die hat ja auch viele KH aber bei den Pfirsichen hab ich nicht auf die Angaben geachtet und gedacht da kann nicht viel drin sein
      LG

      Löschen
    2. wenn du KH-armes Obst willst, nimm am besten Beeren!
      wobei Blaubeeren auch wieder mehr KH haben.

      das wird schon! notieren und weiter machen :)
      LG

      Löschen
    3. Obst hat generell relativ "viele" KH (im Gegensatz zu Gemüse zb), da es ja Fruchtzucker enthält.

      Löschen
  5. Die letzten Kilos sind die Schlimmsten.
    Ich hab eigentlich einen relativ strikten Plan, halte mich aber nicht immer dran. Grade habe ich wirklich Schwierigkeiten abends auf KH zu verzichten :(

    http://365--tage.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Ich wechsel immer zwischen fasten und Kohlenhydrate arme Ernährung.
    Ist so ziemlich perfekt für mich, da ich kalorien zählen lästig und doof finde.
    Und sowas wie FDH könnte ich niemals aushalten, da wenn mir mal das essen richtig gut schmeckt, ich auch gerne die ganze Portion essen möchte.

    Ich wünsch' dir noch viel glück beim finden deiner besten Methode zum Abnehmen!

    Liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen
  7. ja, das kenne ich, ich überlege mir auch immer die wildesten Sachen: Low-Carb (vor einigen Jahren, damals noch nicht einmal Vegetarierin, machte ich Atkins - schrecklich!!!), Rohkost, nichts nach 18 h usw. und ich bin noch nicht einmal wirklich dahintergekommen, wann ich warum wieviel ab- oder zunehme. Ich bin schon froh, dass ich dank veganer Ernährung schon knapp 10 kg abgenommen habe - 10 weitere soll(t)en es eigentlich sein, aber auf denen hänge ich jetzt fest und über die Feiertage habe ich sogar wieder ein bisschen zugenommen. Naja, ich denke, ab einem bestimmten Punkt hat sich der Körper eben auch an die weniger aufgenommenen Kalorien gewöhnt und arbeitet im Sparmodus...alles nicht ganz einfach, aber da ich inzwischen zum Glück normalgewichtig bin, wenn auch am oberen Rand, ist das eigentlich ein Luxusproblem. Wenn ichs mir recht überlege, kenne ich quasi keine Frau, die mit ihrem Gewicht zufrieden ist ;) Trotzdem versuche ich es weiter...Dir auch viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  8. Einfach dran bleiben und wenn sich gar nichts mehr tut einfach mal Mahlzeiten durch Eiweißshakes ersetzen (entweder selber machen oder fertiges Pulver nehmen z.B. Almased oder Multaben)

    Vielleicht hast du auch einfach nur deinen Körper an zu wenig Kalorien gewöhnt, dann leg einmal die Woche einen Tag ein an dem du mal 3000 kcal isst. Ein überschaubarer Refeedtag also:) Und danach sofort wieder gesund essen und kcal einsparen.. Das wirkt Wunder! Bei mir jedenfalls =)

    LG

    AntwortenLöschen