Freitag, 18. Januar 2013

Couchpotatos machen auch Sport

Ich habe meinen „Sport“ für die Wintermonate gefunden. Derzeitige Bilanz: In den letzten 13 Tagen habe ich an 7 SHRED gemacht, also durchschnittlich jeden zweiten Tag. UND es tut gut! Mittlerweile kann ich mich gut dazu motivieren, weil ich es nebenbei beim Fernsehen machen kann. Es braucht keine Vorbereitungszeit, ich zieh mir bequeme Kleidung an und kann sofort loslegen. Und dann sind die 20/30 min auch schon wieder um. Das Gefühl danach wieder etwas getan zu haben ist unbeschreiblich. Es tut gut, etwas gefunden zu haben, das Spaß macht und Ergebnisse bringt.

Im Frühjahr möchte ich mit dem Joggen beginnen. Hat jemand Tipps für den Anfang? Bei uns ist anschließend ein Waldstück, das aber leider bergauf verläuft. Macht es Sinn mit diesem Stück zu starten? Und Radfahren werde ich auch wieder mehr. Es gibt einen tollen Radweg zw. Zuhause und Arbeit (bissi mehr als 20 km). Anfangs werde ich nur freitagnachmittags nach Hause fahren können, wenn es dann aber wieder länger hell ist, werde ich sicher auch mal unter der Woche mit dem Rad nach Hause fahren.

Bewegung und Sport ist das um und auf… ich komme langsam wieder rein; natürlich muss ich noch mehr machen, aber den Anfang hab ich hinter mir, jetzt muss ich einfach nur weitermachen :)

Habt ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Ich freu mich auch schon wenn es wärmer wird und ich mit dem Fahrrad zur Arbeit kann. Sind zwar nur knapp 5km aber immerhin! Schönes WE
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Die Shred mache ich auch gerne, aber derzeit mache ich eher das 6 Week Sixpack. Ich liebe Jilian :D
    Wenn du totaler Laufanfänger bist, dann spar dir lieber das bergauf Stück.
    Am Anfang ist Intervalltraining gut. 1-2 Minuten Laufen, 1 Minute Gehen und das wiederholen. Da gibts Pläne im Internet, einfach mal googlen :)

    Liebste Grüße
    http://365--tage.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. So wie Sari schon gesagt hat,würde an deiner Stelle auch lieber den Berg meiden, wenn du ganz neu anfangen willst. Und die Laufen-Geh-Methode ist wirklich ganz super, damit kannst du solange weitermachen bis die Gehpausen immer kürzer und die Laufminuten immer länger werden. Aber wie gesagt, langsam und in einem Tempo wie wenn du dich noch unterhalten könntest. Ich kann verstehen, wenn du anfangs nicht durch den Ort laufen möchtest, das mag ich auch nicht (und muss ich zum Glück auch nicht). Aber setze für diese eine Strecke Kopfhörer auf (auch wenn die nicht an sind), so brauchst du auf dumme Kommentare gar nicht reagieren :-) Viel Erfolg weiterhin!!! lg

    AntwortenLöschen
  4. Für den Anfang ist es denke ich nicht geeignet wenn Du gleich mit einem Bergstück anfängst. Vorallem dann wenn die Musekln und Fasern in Deinem Körper noch nicht aufgewärmt sind, könnte das meines wissens nach schnell zu einem Bänderiss etc. führen.

    Fahrrad fahren ist eine gute Idee, mit der entsprechenden Gangschaltung kannst Du Dir das treten ja ein bisschen einfacher machen, und das sollte auch der Berg kein Problem sein.

    Auf jeden Fall finde ich Dein Vorhaben Klasse, ich würde mich auch gerne mal so motivieren das ich auch endlich mal wieder Sport mache.

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Glück und Durchhaltungsvermögen.

    AntwortenLöschen
  5. Viel Erfolg <3

    http://briefe-an-die-vergangenheit.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen
  6. Nein, am Anfang eignen sich Strecken bergan gar nicht. Das ist unglaublich Kräftezehrend und nimmt dir schnell Lust und Motivation. Such dir gute Musik (nach Möglichkeit 120beats/min) und nimm eine ebene Strecke. Schuhe sollten bequem sein, also am Anfang am besten noch keine neuen, zumindest nicht in den ersten zwei Wochen...die müssen nämlich erst eingetragen werden, damit du dir keine Blasen holst. Wenn du ne Playlist brauchst, kann ich meine gern in einem Blogpost veröffentlichen.
    LG
    Jessy

    AntwortenLöschen