Mittwoch, 5. Februar 2014

Nicht Diäter nehmen mehr ab

Mit dieser spannenden Ansage wurde gestern bei Punkt 12 (oder irgendeinem anderen Programm um diese Uhrzeit) geworben. 
Natürlich war ich sofort gespannt, was sich denn dahinter verbirgt und wie die Meisten, die es wohl gehört hatten, blieb ich dann noch kurz vor dem Fernsehr sitzen.
Allerdings war die Ausbeute wie immer mickrig.

Menschen, die nicht auf Diät sind, nehmen mehr ab als Diäter, hieß es. 
Das Ergebnis war, dass welche die nicht auf ihr Gewicht achten und normal weiter essen,
innerhalb von 3 Monaten 0,5 Kilo weniger auf die Waage bringen würden.

Tolles Ergebnis. Dafür saß ich jetzt noch länger vor dem Fernsehr? Vergeudete Zeit.
Mir war zwar im Vornerein eigentlich schon klar, dass nicht wirklich etwas imposantes gezeigt wird,
weil meistens solche Ansagen leer bleiben, aber ein wenig mehr hätte ich mir gewünscht. Auch an Infos.

Das Traurige dabei ist, dass sie so eine Stufe sowieso sofort verwerfen können.
Selbst wenn es so wäre, könnte man es doch gar nicht nachgehen? Vielleicht haben die Personen,
weil sie gerade an der Studie mitgemacht haben, doch ein wenig mehr auf ihre Ernährung geachtet?
Evtl etwas weniger Wasser davor getrunken? Oder andere Umstände gab es davor für die 0,5 Kilo mehr.

Genervt hab ich den Fernsehr wieder ausgeschaltet.
Solche Märchen wären auch zu schön.

Liebst, V
P.S: Entschuldigt, dass der Post erst heute kommt. Musste gestern dann schnell los!

Kommentare:

  1. Also 0.5kg sind so wenig das es nicht ausschlaggebend ist;-)

    AntwortenLöschen
  2. für Leute, die sich schon wegen 100 g fertig machen, sind 0,5 kg wiederum viel ;)

    aber stimmt, für jede Studio gibt es eine Gegenstudie, die genau das Gegenteil beweist :p

    AntwortenLöschen
  3. Haha, wegen 500g machen die so nen Aufstand? Das kann ja tausende Gründe haben, das als "Studie" zu betiteln finde ich schon mehr als fragwürdig :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube das nicht diäter trotzdem besser annehmen weil Diäten böse sind und Ernährungsumstellung gut

    AntwortenLöschen
  5. Hallo V!!

    Das Problem bei einer Diät sind einfach die Entbehrungen und der Verzicht auf bestimmte Nahrungsmittel. Unter einer Diät verstehen die meisten einen bestimmten Zeitraum, in dem sie sich eben so oder so - zumindest mit Entbehrungen - ernähren wollen um überschüssige Pfunde abzuspecken. Aber wer leidet denn schon gerne über einen längeren Zeitraum?!
    Die Empfehlung sollte lauten keine Diät in dem Sinne zu machen, sondern eine langfristige Umstellung der Ernährung. Eben so, dass man sich wohl fühlt. Nur so macht das ganze Sinn. Infos rund um das Thema
    Abnehmen
    findet man übrigens auch auf meiner website im Blog.

    Herzliche Grüße,
    Stephan Deininger

    AntwortenLöschen