Dienstag, 11. Februar 2014

4% deines Tages

Eine Stunde jeden Tag oder auch nur fünfmal die Woche, etwas Bewegung und dann kommt das neue Körpergefühl auch schon.

Theoretisch ist das wirklich wahr und ich bin momentan dabei
im Durschnitt das hinzubekommen, mal sind es ein paar Minuten mehr, dafür nicht so anstrengendes Training,
mal sind es ein paar Minuten weniger, dafür intensiver.
Und auch wenn es mal nicht so lang ist, für mich ist wichtig, dass ich wenigstens etwas gemacht habe 
und mich bewegt habe und zwar nicht nur wegen dem Wunsch Abnehmen, sondern auch für das Wohlbefinden. Ich fühle mich nach dem Sport einfach fitter und ausgeglichener. 

Ich persönlich finde, dass man auch besser eine Balance finden sollte,
die man gut regelmäßig einrichten kann, als an manchen Tagen übertrieben zu trainieren.
Mehr als zwei Stunden Training sind für mich definitiv am Tag nicht mehr drin und die zwei Stunden
dann auch nur mit nicht zu anstrengenden Übungen. 

Eine Zeit lang habe ich echt zu viel Sport täglich gemacht, dann war es doch ein Zeitaufsauger
und ich kam nicht wirklich zu viel anderem, außerdem ist das einfach nicht konsequent über einen längeren Zeitraum durchzuhalten, also lieber öfters knackige Einheiten als wenige lange, die euch dann am Schluss ganz umknocken. 

Außerdem möchte ich dann wieder an die 80%-20% Regel erinnern:
80% der Figur macht einfach die Ernährung aus und nur 20% das Training.
Natürlich kommen Muskeln nicht vom Salatessen, aber das Fett werdet ihr allein durch Training nicht los. Deshalb zwar regelmäßig trainieren und sich da auspowern,
aber auch immer darauf achten, dass ihr euch gesund ernährt.

Das ist in meinen Augen nämlich auch das Problem am Kalorienzählen:
Man ist einfach nur noch darauf fixiert, was die App anzeigt, 
dann geht man halt noch bissl mehr Sport treiben, damit man etwas mehr essen kann.
Aber im Grunde ernährt man sich auch nicht zwingend genug, weil man teilweise sich dann
das Essen deswegen verweigert, obwohl man doch riesigen Hunger hat und teilweise seine
Kalorien einfach mit Süßkram füllt.


Der Post soll einfach nochmal als Reminder dienen,
denn mir fällt zu heute sonst auch nichts Spektakuläres ein.
Zeit, dass sich mal was tut ;-)

Kommentare:

  1. Ich finde alles ist eine Frege des Zieles... Mein Ziel ist es zum Beispiel einen gesunden und leistungsfähigen Körper zu haben... da ist die Figur zweitrangig...
    Seltsameweise habe ich letztens eine Frau kennengelernt, die regelmäßig an Marathons teilnimmt, dort Preise abräumt aber eine Kleidergröße von 48 hat! Bewundernswert

    AntwortenLöschen
  2. Das finde ich eine sehr anregende Erinnerung.
    Genau das Ausgewogene macht es - ist zumindest mein Gefühl im Moment. Ich probiere damit etwas herum. Bin mir nur noch nicht so sicher, ob es nicht nur wieder eine Ausrede von dem inneren Schweinehund ist. :) Ich berichte dann mal wie meine Erfahrungen dazu sind.

    AntwortenLöschen