Dienstag, 8. Oktober 2013

Eat this not that

Das Thema ist zwar schon oft aufgegriffen worden,
aber man sollte sich es immer wieder vor die Augen führen.

In letzter Zeit habe ich selber immer mit ständigem Hunger zu kämpfen gehabt,
obwohl ich Massen an Essen in mich hineingestopft habe.
Quasi habe ich mir gedacht, dass das neue Fressmonster geboren wurde. 
Allerdings lag es einfach nur daran, dass ich mich falsch ernährt habe, was sich bei
mir am ganzen Körper wiederspiegelte.

Meine Haut wurde unrein, mein Bauch und meine Beine etwas schwabbeliger
und meine Laune so wie mein Fitnessgrad ging auch rapide herunter.
Nachdem ich gegessen hatte, fühlte ich mich eher bereit für das Bett als für irgendeine
Aktivität, besonders zum Tagesstart nicht gerade eine tolle Vorraussetzung. 

Grundsätzlich ist natürlich auch wichtig: Nicht essen, wenn einem langweilig ist,
sondern nur wenn man hungrig ist!

Aber auch so gibt es ein paar Regeln, die man beachten sollte:
-> Cornflakes und Co, die mit Zucker angereichert sind, mögen zwar lecker sein,
     aber leider halten sie nicht wirklich lange satt. Die Werbung mit dem "hohen" Gehalt an 
     Vollkorn hilft da auch nicht. Besser sind Haferflocken, ob kalt oder warm als Porridge mit frischem Obst.
     Füllt den Magen und hält lange satt. Außerdem ist es viel gesünder.
-> Das Gleiche gilt natürlich für Nutella und Co., wenn Süßes, dann am Morgen. Allerdings hält es nicht so
    lange satt. Allerdings, wenn man ohne Nutella nicht kann, dann empfehle ich Vollkornbrot dazu anstatt
    Toast!
-> Vollkornprodukte statt helle Weizenprodukte. Sättigen viel länger. Man muss sich eventuell am Anfang an
    den Geschmack gewöhnen, weil es etwas bitterer schmecken kann. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich
    wirklich dran und dann kann man die Weizenprodukte eher nicht mehr ab ;-)
-> Obst, Shakes etc. statt Süßigkeiten und Gebäck. Voller Vitamine sorgt die gesunde Alternative für
    Energie und ein besseres Körpergefühl. Die übertriebenen Zuckerlieferanten leider nur für paar 
    Minuten Freude und dann schlechtes Gewissen. Übrigens auch gut: Apfelmus! 
-> Keine Zuckergetränke. Pappmund ist neben den zu vielen Extrakalorien inklusive. Einmal eine Woche
     darauf verzichtet, seht ihr da auch kein Muss mehr drin. Versprochen. Ich habe es auch durchgemacht ;-)

Das sind natürlich nur eine Vorschläge.
Noch mehr Ratschläge? Dann doch einfach als Kommentar posten :)
Wir helfen uns doch alle gern gemeinsam im Kampf gegen die Kilos!
 
Vergiss nie:
What you eat in private, you wear in public!
Auch wenn keiner zusieht, solltet ihr bewusst darauf achten, wie ihr euch ernährt.
Nicht nur wegen der eventuellen Kleidergröße, sondern auch für euer Wohlbefinden :)

Kommentare:

  1. Ja, meine Ernährungsweise war in den letzten Wochen auch mal so richtig Mist. Will gar nicht wissen, wie viel ich zugenommen habe -.-" Zum Glück ist die Batterie der Waage gerade alle und ich kann mich nicht mehr zwanghaft kontrollieren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich wünschte, die Batterie meiner Waage wäre auch alle...
      hab mich seit dem Battle nicht mehr gewogen und ein wenig "Angst" davor :-(

      Löschen