Mittwoch, 4. Februar 2015

Perspektivenwechsel

Hallo ihr Lieben,
ich muss mich bei euch entschuldigen: Ich habe im Moment sehr viel zu tun und für Themenfindung-Recherche-Bloggen-Lesen-Kommentieren-Kommentare-lesen-Kommentare-beantworten bleibt gerade wenig Zeit - darum beschränke ich mich notgedrungen auf das Kernstück dieser Marathondisziplin: Bloggen-ohne-nachdenken - sozusagen :D
(Aber ich habe alle eure Kommentare gelesen - auch wenn ich versäume, sie angemessen zu beantworten und zu würdigen ♥♥♥♥)
Darum habe ich auch heute nur einen "Quickie" für euch aus der Kategorie: "Boah, digger, was is'n das fürne mega coole Übung?!"

Entdeckt habe ich sie anfang der Woche auf der Facebook-Seite von FitnFemale.

bei Klick aufs Bild gehts zum Video
Für die Pole-Dancerinnen unter euch mag die Übung vielleicht Standard sein. Ich muss gestehen, dass ich erst mal knapp 10 Versuche gebraucht habe, um das richtige Verhältnis von Position -der-Hände/Höhe-der-Beine-an-der-Wand hinbekommen habe.
Nach 20 Minuten (bin Pausen natürlich) war ich k.o. und habe es zumindest geschafft, einmal runterzulaufen. (Der erste Teil der Übung ist ein bisschen einfacher). Jetzt meldet sich wieder der Ganzkörpermuskelkater....

...mein Ziel: Bis Ende März kann ich das. Genauso gut wie die Frau im Video. ANSAGE!
Trainiert ihr mit?

Kommentare:

  1. Hahaha, ne nie gemacht :D Nur Näher an die Wand ran um den Handstand zu üben - für die Angsthasen ;)
    Aber das muss ich mal probieren :D

    AntwortenLöschen
  2. Also ich mach auch hin und wieder Handstand, allerdings schwing ich mit den Beinen und Anlauf immer hoch.^^ Benötigt auch einige versuche.

    AntwortenLöschen
  3. Haha geil, das muss ich mal versuchen :D

    AntwortenLöschen
  4. Wo ist die nächste freie Wand?! :D Richtig gute Idee :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen