Dienstag, 24. Februar 2015

Ein kleines Sorry!

Ihr Lieben,

leider konnte ich heute nicht eher schreiben, da ich erst sehr spät aus der Arbeit kam und nun fix und fertig bin! Auch morgen muss ich früher als gewohnt rein und "open end" bleiben. Tja, so ist das, wenn die Arbeit nicht monoton-beständig ist, sondern projektbezogen und mit vielen Deadlines versehen . 
Dafür durfte ich letzten Freitag ausnahmsweise schon um 13 Uhr ins Wochenende starten. Naja. Irgendwie hänge ich mich ganz schön rein, dafür, dass ich weitaus weniger Gehalt als die anderen bekomme. (Okay, die Mitarbeiter sind in einem anderen Teilbereich, aber meine Studienkollegen bekommen auch alle mehr)
Wann darf man eigentlich nach einer Gehaltserhöhung fragen?
Nach einem Jahr? Nach der Probezeit? (die bei mir seit zwei Monaten rum ist) Wann ist der richtige Zeitpunkt? Wenn der Chef nen guten Tag hat? Also nie!
Und wie fragt man? Wie argumentiert man? 

Ich schweife ab...
Anbei noch zwei Bilder, die ich letztens gefunden hab und recht witzig fand:



Schrecklich oder? Dieses "Brüste-schwinden"!!! Hoffentlich passiert mir das nicht so arg :-(


Zur Zeit mag ich mein Frühstück am allerliebsten! Viel Obst, Joghurt, Müsli :-)
Ich sollte jede Mahlzeit des Tages nur "frühstücken" HAHA

Wünsche euch einen schönen Rest-Dienstag und bis nächste Woche dann!
Ich hau mich gleich aufs Ohr...
LG eure Leeli

Kommentare:

  1. wir haben im dezember immer ein jahresgespräch mit dem chef und da passt das mit der lohnerhöhung gut rein :) hab also letztes jahr gefragt und eine erhöhung dann ab jänner bekommen :)
    man muss natürlich auf jeden fall argumentieren! denn der chef fragt ja wieso man eine will. ich hab alles genau aufgeschrieben und den zettel mitgenommen. ich find das gut, da der chef ja sieht dass man sich wirklich gedanken darüber gemacht hat... meine gründe waren, dass bei mir viel mehr arbeit dazu kam. hab alles genau aufgelistet was ich quasi MEHR mache :) damit er das auch gut sieht.
    ich habe um 150€ netto gefragt und ca. 120€ netto mehr bekommen. hat sich auf jeden fall gelohnt :) außerdem hat er sogar noch gesagt dass wir dann nächstes jahr wieder drüber reden.

    trau dich nur :) mehr als ein nein kannst du nicht bekommen!

    AntwortenLöschen
  2. Kleiner Tipp: Liegestütz!!!!! Dann werden deine Brüste straffer und schöner! (und nicht kleiner!)

    AntwortenLöschen
  3. Vorm Brüsteschrumpfen hatte ich auch Angst (und wie sich gezeigt hat: zu Recht.). Aber nun im Nachhinein kann ich sagen, egal, passt zum Rest und wirklich nützlich sind die Dinger ja auch nicht :D

    AntwortenLöschen