Samstag, 13. Oktober 2012

Eiweißbrot und Hanteln

Guten Abend ihr Lieben :)
Heute nur kurz, da ich den ganzen Tag unterwegs war und es auch gleich wieder weg geht, bitte seid nicht böse <3

Wie ihr dem Posttitel schon entnehmen könnt geht es mir heute um Eiweißbrot und um Hanteln zum trainieren.

Als ich heute einkaufen war ging ich am Brotregal entlang und mir fiel wieder ein, dass ich in einem Prospekt Eiweißbrot abgepackt zu kaufen gesehen habe und es mal ausprobieren wollte. Also habe ich geschaut und hatte Glück und habe es gleich einmal gekauft.
Da ich (eigentlich) WW mache habe ich mir natürlich erst einmal die Punkte ausgerechnet und muss sagen, ich war ziemlich überrascht. Ich muss gestehen, ich weiß nicht wieso, aber irgendwie hatte ich damit gerechnet, dass es ziemlich wenig hat: Stattdessen stellte ich fest, dass es genauso viele Punkte hat, wie die 2 Dreikorntoasts die ich normalerweise morgens frühstücke.Daraufhin habe ich mir das ganze dann einmal genauer angeschaut:
Die 2 Scheiben Dreikorntoast wiegen etwa 50g. Auf 100g hat das Toast 252kcal, 45,2g Kohlenhydrate, 3,3g Fett, 8,4g Eiweiß und 5g Ballaststoffe.
Eine Scheibe des Eiweißbrotes hingegen wiegt etwa 63g. Auf 100g hat das Brot 251kcal, 9g Kohlenhydrate, 23g Eweiß, 11g Fett und 12g Ballaststoffe.
Es fällt also auf, dass beides insgesamt etwa gleich viele Kohlenhydrate hat. Das Eiweißbrot hat zwar mehr Fett, dafür aber auch mehr Ballaststoffe, mehr Eiweiß und weniger Kohlenhydrate.
Ich finde, das hört sich ziemlich gut an und bin sehr gespannt wie es schmecken wird!
Was haltet ihr davon? Habt ihr es selbst schon einmal probiert?

Bei den Hanteln geht es mir eher um ein persönliches Anliegen. Ich habe zwar zwei Hanteln, die sind aber uuuuralt und ich habe jedes Mal Angst, dass sie kapputt gehen und eine riesige Schweinerei anrichten (sind irgendwie mit Sand oder so gefüllt) und sie sind für ihr Gewicht ziemlich riesig.
Nächste Woche hat ein Laden verschiedene Hanteln im Angebot und ich bin am überlegen, mir mal neue zuzulegen.
Es handelt sich dabei einmal um ein Kurzhantelset bestehend aus einer verchromten Kurzhantelstange und Hantelscheiben mit 2,5kg bzw. 1,25kg Gewicht. Das zweite sind Vinylhanteln, Minihanteln mit Kunststoffüberzug. Es gibt sie entweder mit 0,5kg, 1kg oder 1,5kg Gewicht.
Habt ihr eigene Erfahrungen und/der Empfehlungen für mich? Womit trainiert es sich (als Frau?) besser?
Vielleicht hat ja der ein oder andere ein paar Tipps für mich :)

So ihr Lieben, nun wünsche ich euch noch ein schönes Restwochenende!

xoxo
Sunshine

Kommentare:

  1. Das ist doch extra glutenhaltig! -> ungesund. Die Industrie springt auf den Zug auf und verkauft Billigmist als trendiges Gesundheitsbackwerk.

    Lieber selbst gesundes Eiweißbrot backen, Rezept z.B. auf meinem Blog ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für den Tipp, werds auf jeden Fall mal ausprobieren :)

      Löschen
  2. ich habe das Brot mal probiert (Bäcker) und fand es extrem eklig. Zudem hat es mehr Kalorien als "normales" Brot.
    Ich sehe keinen Grund für dieses "Modebrot".
    Mal wieder ein schöner Nepp.
    Wenn ich abends auf KH verzichten will, dann sollte ich es auch tun.
    Ich halte nichts von Trickserei in der Ernährung. Das bringt langfristig nichts.
    Ich mag die Vinylhanteln lieber, ich mag sie lieber anfassen.
    Da die Dinger nicht sooo teuer sind, kann man , wenn man besser trainiert ist und mehr gewicht braucht, immernoch die nächst größeren kaufen.
    Ich denke 1 Kilo ist erstmal ein gutes Gewicht.

    LG

    Kati

    AntwortenLöschen
  3. Es kommt drauf an wie gut du trainiert bist. Hanteltraining sollte schon anstrengend sein. Man sollte die Bewegung immer noch richtig ausführen können (also sauber), aber am Ende der Übung sollte man merken, dass man etwas getan hat. Ich finde jetzt, dass 1,5 kg etwas wenig sind..

    AntwortenLöschen