Sonntag, 12. Mai 2013

Videos, Fotos und Spiegel

Ich würde verdammt gerne wissen, wie andere mich sehen; also jetzt nicht gedanklich und subjektiv gesehen wie "Boah, die passt so gar nicht in die Jeans", sondern rein objektiv. Einfach einmal durch andere Augen durchschauen um zu sehen, ob mein Blickwinkel von mir nicht verzerrt ist.
Natürlich kann ich jetzt nicht in einen anderen Körper reinschlüpfen, aber es gibt ja solche coolen Erfindungen wie Spiegel, Fotos oder Videos.

Videos existieren von mir nicht wirklich bzw. das hoffe ich zumindest und vor Spiegeln scheine ich mich immer so hinzustellen, dass ich möglichst gut aussehe. Ich stehe vorm Spiegel, zupfe an mir herum und denke "Heute siehst du aber gut aus, und deine Haare liegen, und eigentlich fällt es gar nicht auf, dass du etwas mehr auf den Rippen hast." Meine Freundin hat mir schon bestätigt, dass es bei ihr genauso ist. Aber mir ist aufgefallen, dass ich immer automatisch den Bauch einziehe, wenn ich mich im Spiegel betrachte. Bzw. ich habe bemerkt, dass ich danach immer ausatme und der Bauch, der eben nicht da war, auf einmal über meine Hose quillt. Das passiert total unterbewusst und mir ist das auch nur durch Zufall aufgefallen. Außerdem fühle ich mich IMMER sexy, wenn ich vorher joggen gegangen bin. Es macht keinen Unterschied, ob ich mich vorher wegen meinem Körper gehasst habe und nur deswegen bewegt habe; nach dem joggen bin ich immer the sexiest woman alive.
Geht es euch bei Spiegeln auch so? Oder bin ich die einzige, die einen solchen Knall hat? Das kann nicht normal sein.

Und wenn man einen Fotoapperat auf mich richtet, ist es noch einmal was ganz anderes. Aufeinmal bin ich fett, fett, fett. Jede Kamera scheint mich dick und hässlich zu machen, aber sobald meine Freundin ihre Spiegelreflex auf mich richtet, sehe ich aus wie ein Model. Ich erkenne mich selbst nicht wieder und würde man mir die Bilder in die Hand drücken, würde ich das Mädchen für ihr Gesicht bewundern und mir das Gleiche wünschen. Das ist eigentlich der wirkliche Grund, warum ich mir die Frage stelle; nehmen mich die Leute wahr, wie auf den Fotos meiner Freundin, wie auf den Fotos mit meiner Kamera oder wie im Spiegel?

Was denkt ihr?

Kommentare:

  1. Die Wahrnehmung ist schon merkwürdig.

    Bei Fotos habe ich immer den gleichen Gedanken wie du...nur leider habe ich noch niemanden gefunden, der mich so fotografiert, dass ich mich selbst hübsch finde.

    Im Spiegel denke ich auch oft: "So schlecht ist das doch gar nicht. Und dieses Oberteil ist sehr, sehr schmeichelhaft!" Und wenn man sich dann später ein Foto vom gleichem Tag im gleichem Outfit ansieht fragt man sich, warum einen Niemand davon abgehalten hat so in die Öffentlichkeit zu gehen.

    Ich glaube nicht, dass irgendjemand uns so wahrnimmt, wie wir uns selber. Und so etwas wie objektive Wahrnehmung gibt es schon gar nicht.

    Deswegen ist es eigentlich nur wichtig, dass man sich selbst mag. Und dann strahlt man hoffentlich so viel Zufriedenheit aus, dass alle anderen einen auch gleich viel hübscher finden.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch vollkomen logisch ,dass man auf Fotos und Videoaufnahmen dicker wirkt. Die Kamera kann nicht 3D aufnehmen, sondern nur 2D.
    Man wirkt also viel platter.
    Im wahren Leben schaut man ja um die Körper "herum" - auf Bildern geht das nicht.
    Da sieht man den Teil, der "nach hinten wegfallen würde" direkt frontal an und deswegen heißt es auch "The camera adds 10 pounds"

    Liebste Grüße :)
    Grüner Panda

    AntwortenLöschen