Montag, 23. September 2013

Zielsetzungen und Wege dahin

Hallo :)
Wie viele gestern auf meinem Blog ja schon mitbekommen haben dürften: Ich bin aus dem Dänemarkurlaub zurück. Und leider haben sich dort 900g mehr auf meine Hüften geschlichen. Jetzt sind es noch 2 Wochen bis ich in den Flieger nach Florida steige und möchte bis dahin diese extra Pfunde natürlich wieder loswerden. Am Besten noch ein paar mehr ;)
Aber wie das so ist mit Wünschen und der Realität: Die Umsetzung passiert nicht einfach so. Man muss auch etwas dafür tun. Also habe ich mir einen 2-Wochen-Notfall-Plan erstellt:

- min. 10 Crosstrainer-Einheiten bis zum Abflug
- konsequent gesund essen, dh.: KEINEN Alkohol und KEINE Süßigkeiten, möglichst wenig Weißmehl und Zucker
- min. 1 Liter Tee am Tag trinken (das fällt mir bei dem Wetter nicht schwer, aber allein mit Wasser komme ich derzeit nicht auf 2 Liter am Tag)

Also mal wieder nichts weltbewegendes, aber ich hoffe, es klappt trotzdem.
Natürlich ärger ich mich auch über mich selber. Wenn ich früher angefangen hätte konsequenter zu sein hätte ich die vorgenommenen 80kg bis Florida schaffen können. Aber damit muss ich jetzt leben. Bleibt mir ja nichts anderes übrig.
Ich könnte jetzt auch zwei Wochen einfach nur noch sehr, sehr wenig essen. Aber so nen Blödsinn mach ich nicht. Crash-Diät gibt es für mich nicht. Dann lieber nicht das Ziel erreichen, aber gesund dabei leben.

Und mein nächstes Ziel steht ja noch: Die 75kg bis Silvester. Das wären 10kg in 14 Wochen.
Bei meiner momentanen Durchschnittsabnahme auch eher unrealistisch, aber ich brauche ein Ziel, das ich anpeilen kann. Und wenn ich mir dann im neuen Jahr wieder das selbe Ziel setze, dann ist es halt so. Hauptsache es geht voran und nicht zurück.

Wie seht ihr das? Sind eure Ziele für euch Richtlinien die ihr anpeilt oder seit ihr total unglücklich und von euch selber enttäuscht, wenn ihr ein Ziel nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt erreicht?
Setzt ihr euch überhaupt Ziele?

Kommentare:

  1. Bei mir ist es komischerweise so, dass ich eigentlich immer scheitere, wenn ich mir ein Gewichtsziel setze. Keine Ahnung warum das so ist, vielleicht weil ich mir dann selbst zu viel Stress mache :D
    Ich versuche einfach aus jedem Tag das Möglichste rauszuholen. Leider funktioniert das schwerer als mir lieb ist :)
    10 kg in 14 Wochen ist seeeehr heftig, machbar zwar, aber wirklich schwer. Ich drück dir die Daumen!

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe es mir Ziele zu setzen. Plane immer und bin dann frustriert, wenn es nicht hinhaut. Ganz ohne Ziel find ich es dann aber auch wiederum schwer. Deine Einstellung klingt gut. Ziel setzen, und wenn es nicht gnaz genau klappt, dann machste das eben im Januar fertig :-)

    AntwortenLöschen
  3. Die 900gr bist du bestimmt schnell wieder los! Du packst das.
    10kg in 14 Woche sind schon sehr knapp berechnet, aber machbar wäre es. Hoffe es klappt und wünsche viel Erfolg.

    Ich mach das gleich wie du. Setze mir Ziele, aber wenn ich sie nicht erreiche geht die Welt nicht unter, sondern dann erreiche ich es einfach etwas später ;)

    LG,
    Auryn

    AntwortenLöschen