Donnerstag, 15. August 2013

Wie man seine Motivation wieder zurückbekommt

Heute nur ein kurzer Beitrag - wir haben Besuch und es muss noch einiges vorbereitet werden für das Grillen heute Abend (und ich möchte noch joggen gehen).

Manchmal gibt es einfach so Tage, an denen man sich fragt, was denn das Ziel von einem ist - ein fitter, gesundes und glückliches Ich, oder doch vielleicht das Gegenteil? Es läuft alles schief, man isst zu viel, bewegt sich kaum und so weiter...
Mich persönlich frustriert das immer sehr, da ich jemand bin, der nur Alles oder Nichts kennt, und wenn nicht alles perfekt läuft, dann bleibt ja nur noch "alles ist doof und ich bin soo dick" übrig.
In so einer Situation werden dann viele Vorsätze gefasst für die nächsten Tage, und man ärgert sich noch mehr über sich selber, weil wieder mehr Arbeit vor einem liegt als nötig.

Mir selber hilft in so einer Situation erst mal nur nach vorne blicken und es nicht zu übertreiben mit den Vorsätzen.
Am Besten fühle ich mich jedoch, wenn ich schon den ersten Schritt mache, die Vorsätze zu erfüllen.
Zum Beispiel, indem ich ein gesundes Frühstück für den nächsten Tag zubereite, das Sportoutfit bereitlege und eine gesunde Einkaufsliste schreibe. So wirkt der nächste gesunde Tag schon wie halb erledigt!

Im besten Fall bekommt man dann ordentlich Lust darauf, wieder durch die Gegend zu rennen, in seinem Zimmer herumzuhüpfen und alles, was nicht so ist, wie man will, einfach hinter sich zu lassen und in sich und seinen Körper zu vertrauen.
Meistens weiß der nämlich selber sehr gut, was ihm gefällt und verzeiht es einem, wenn man mal nicht so nett zu ihm war.


Liebe Grüße,
Say

Kommentare:

  1. Ohja das kenn ich zu gut ;) Aber habe mir dann auch immer vorgenommen eine ordentliche gesunde Mahlzeit am nächsten Tag mit Sport dazu.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Auch nicht schlecht, ich lese euch zwar schon länger aber gerade hab ich festgestellt dass ihr bei der Google suche nach "Blog abnehmen" auf der ersten Seite seid ;)

    AntwortenLöschen