Mittwoch, 28. Januar 2015

Nur ein Dreieck...

Hallo, Guten Morgen,
habt ihr gut geschlafen? Schon gefrühstückt? Auch schon Frühsport gemacht?! - Lobenswert!

Ich denke mal, dass jede_r von uns so ein paar Dinge im Alltag hat und tut, von denen wir *eigentlich* wissen, dass wir sie lassen sollte, dann ginge es uns besser. Oder andere Dinge, die wir nicht machen - obwohl wir wissen, dass wir sie *eigentlich* brauchen.

Sport und Ernährung stehen ja immer sehr im Fokus auf diesem Blog. Ich *versuche eigentlich* schon sehr lange nach einem recht simplen Dreiecksschema zu leben, die dritte Seite in meinem Dreieck heißt Schlaf&Entspannung.

Natürlich wird hin und wieder mal drauf hingewiesen, dass ausreichend Schlaf, Ruhe und Regeneration zu Wohlbefinden und Gesundheit gehört, aber ist euch das auch so präsent, wie ich in diesem Idealbild mir selbst oft vor Augen führe:

Nur ein *eigentlich* gleichschenkliges Dreieck aus Sport-Schlaf-Essen
Bitte nicht nachmessen, ich weiß, dass das Dreieck nicht wirklich gleichschenklig ist, aber für eine Illustration meines Anliegens soll's reichen.

Für mich bedeutet ein solches Dreieck nicht: 4h Sport - 4h Schlaf - 4 Portionen 
Vielmehr geht es mir um ein Verhältnis, das stimmen sollte. Der eine braucht 6h Schlaf um fit zu sein, der andere 8h. Ein Marathonläufer wird mit 1h Joggen 3x die Woche nicht ausgelastet, aber für seinen Mitbewohner ist das vielleicht schon fast zu viel. Das richtige Verhältnis muss jeder für sich selbst herausfinden.

Wichtig für mich wird das Dreieck dann im Alltag. Denn *irgendwas* ist ja immer. Wir alle wissen, wenn wie zu viel/zu wenig essen, dann sollten wir das mit der sportlichen Aktivität einmal überdenken. 

So sieht mein Dreieck allerdings meistens aus:

Für mich setzt SPORT  definitiv die Basislinie. Da wird erst mal nicht dran gerüttelt. Sport gehört in den Alltag. Punkt! Da ich immer recht viel unterwegs bin und Job, Uni, Ehrenamt und Freunde unter einen Hut kriegen muss will, bleibt nicht mehr viel Zeit für Ruhe und Sport. (Essen geht ja iwie immer ^^). Ich knapse dann immer erst mal Zeit beim SCHLAF ab und  - ihr seht's im Dreieck - hole mir die fehlende Energie in Form von ESSEN.

An einigen (seltenen) Tagen kann das auch mal so aussehen:



Leider sind das so Dynamiken, die ich meistens erst zu spät bemerke. Gestern Abend zum Beispiel surfte ich so im Netz herum und las hier und da ein paar Motivationstipps und wollte mich mich noch aufrappeln und eine kleine Runde laufen gehen. Auf einer Seite (sorry, weiß nicht mehr wo) stand dann sowas wie: "Du denkst du bist zu müde zum Sport? Hast du weniger als 6 Stunden geschlafen? - dann ab zu Bett. Und sonst Schuhe an und los."
- Ich hatte 4,5h geschlafen.... und bis dann gestern um 22.30h im Bett gewesen. Ganz vorbildlich.

Kommentare:

  1. Hab gestern um 6 oder 7 schon geschlafen. War um 8 wieder wach bis 10 und hab dann wieder bis halb 6 geschalfen.
    Mein Schlafrythmus wird immer seltsamer :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde deine Veranschaulichung mit dem Dreieck richtig gut!! Habe ich vorher noch nie bewusst so gesehen. Ich fürchte mein Dreieck würde momentan nicht mal aussehen wie ein Dreieck.. :/

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde, dass Sport in Bewegung umbenannt werden sollte, dann sieht die Gleichung schon ganz anders aus. Es nimnt diesen Zwang, sich körperlich ausschöpfen zu müssen. Wenn du bspw. anstelle von 30min Cardio, 40min im guten Gang spazieren gehst, erzielst du dadurch auch gleich Entspannung, du bist schon vornherein unbewusst entspannter.
    Und das wirkt sich wiederum auch aufn Schlaf aus. :) 1, 2x pro Woche hilft schon.

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss da Frl. Zyx zustimmen. Bewegung ist gut =) Denn generelle Bewegung im Alltag ist ja bekanntlich wichtiger und sinnvoller als Sport. Sport ist ja der moderne Ersatz für die Bewegung, die wir im Alltag eigentlich haben sollten (so Nahrung sammeln, erlegen und so weiter ^^)

    Aber was du sagst mit dem, dass die Seiten sich bei jedem individuell verhalten ist sehr wichtig, es gibt einfach kein auf alle perfekt zutreffendes Dreieck :)

    AntwortenLöschen
  5. Mein Schwerpunkt liegt eindeutig auf Sport. Schlafen kann ich eh kaum seit längerer Zeit, weil mein Leben ziemlich...aus dem Ruder läuft. Deshalb vergess' ich auch ganz gerne mal was zu essen, was nicht gut ist, gerade wenn man viel Sport macht. Aber wenn ich partout nicht schlafen kann, geh ich eben laufen :D

    AntwortenLöschen