Montag, 9. Dezember 2013

Der König ist tot! Es lebe der König!

Nein, keine Sorge, ich bin nicht durchgedreht (auch, wenn ich kurz davor stehe...).
Die Überschrift bezieht sich darauf, dass die 4WeeksBodycure gestern zu Ende gegangen ist, die Jahreswechselchallenge aber schon läuft.
Also die 4WeeksBodycure lief für uns alle relativ unterschiedlich, für mich eher semi-erfolgreich. Wie es für alle zusammen lief werde ich nachher noch in einem Gruppenfazit zusammenfassen, aber jetzt erst mal zu meiner Haupterkenntnis aus der Zeit:
Feste Pläne führen bei mir zum Minimalprinzip!
Es ist echt schrecklich. Mein November war zwar super sportlich (14 Stunden :) ), aber nicht wegen der Wochenaufgaben, sondern TROTZ. Dabei ist das völlig widersprüchlich, denn ich liebe, liebe, liebe feste Regeln und Strukturen und Pläne. Ich bin eine To-Do-Listen-Verfechterin, ich lese mir Hinweistafeln durch und halte mich auch an diese und ich bin total begeistert, wenn es darum geht irgendwas zu planen. Aber wenn es um Sport und feste Pläne geht schlägt das bei mir total ins Gegenteil um. Ich musste mich regelrecht jeden Tag zwingen die Übungen zu machen. Nicht, weil sie sonderlich schwer waren (mal abgesehen, von den Push Ups vielleicht), sondern weil es am Tag vorher schon feststand, dass ich sie machen muss.
Und gestern gab es keine Übungen, die erledigt werden mussten, und das Bett war so wunderschön warm, es war irre bequem im Arm meines Freundes, ich hatte Hunger auf Frühstück und es sprach alles dafür einfach aufzustehen, zu frühstücken und den Sport Sport sein zu lassen. Aber als mein Freund dann Duschen war habe ich mich schnell in meine Sportklamotten geschmissen, die Pulsuhr angelegt und eine halbe Stunde vorm Frühstück gesportelt. Und ich hatte Spaß dabei. Das kuriose: Ich habe Squats und Crunches gemacht, also auch, nicht nur. Es lag also nicht an den Übungen an sich, sondern an dem Zwang sie machen zu müssen.
Mein Unterbewusstsein ist schon bekloppt. Wirklich verrückt!

Hat das noch jemand von euch? Das sich eine innere Barriere aufbaut, wenn er einen festen Sportplan vorgesetzt bekommt?

Ansonsten ist es bei mir grade ein bisschen stressig. Ich habe gestern Abend mit erschrecken festgestellt, dass schon der 8.12 war und die erste Phase der Jahreswechselchallenge bald zu Ende ist. Ich habe mir zwar schon alles zu meiner Ernährung gedacht, aber erst zwei Sachen davon aufgeschrieben. Ups. Es wird also in der nächsten Zeit mal wieder ein paar mehr Posts von mir auf meinem Hauptblog geben. Irgendwie war mein Timing nicht so gut...
Außerdem habe ich grade festgestellt, dass ich noch eine Ausarbeitung zu morgen fertig haben muss, da habe ich mich auch irgendwie im Timing vertan... Oh man.
Und ein Referat wartet auch noch darauf, dass ich es bearbeite. Nur leider finde ich das Thema ziemlich *schnarch*...die einzige Motivation sind also die 5CP...und das führt zu astreiner Prokastination meinerseits...
Achja, meine Masterbewerbung wartet auch noch auf ihren Feinschliff. Und ich habe regelrecht ein bisschen Angst davor die fertig zu machen und abzuschicken. Jetzt muss ich nur noch ein paar Fragen beantworten und alles in die richtige Reihenfolge bringen...aber ich schiebe es vor mir her. Warum? Ich glaube weil ich Angst habe. Wenn sie erst mal weg ist, ist sie weg... und dann kann jeder doofe Fehler darüber entscheiden ob ich angenommen werde oder nicht... ahhh!

Naja, das hatte jetzt weniger mitm Abnehmen zu tun, aber das ist bei mir grade Sachlage. Überall was zu erledigen und nichts dabei, was ich wirklich gerne tue. Außer das Bloggen, das mache ich ja schließlich freiwillig.
Aber deswegen werde ich mich die nächste Woche auch nicht so wirklich mit dem Abnehmen beschäftigen. Also ich werde schon versuchen einen großen Bogen um die Kekse zu machen (gestern frisch gebacken) und der Essensplan für die Woche steht auch schon und ist gesund, aber glaube nicht, dass ich Kalorienzählen werde. Oder mir groß Gedanken drüber machen, ob ich abnehme oder nicht. Vielleicht tut es mir auch mal ganz gut, wenn meine Priorität woanders liegt. Wer weiß...

Kommentare:

  1. zu meinen zwei Kursen Montag-Abends gehe ich immer. Da gibt es auch keine Ausreden. Eventuell weil ich sie schon bezahlt habe?! Deshalb überlege ich auch schon länger, ob ich mich vlt. doch im Fitnesscenter anmelden sollte. Mache mir derzeit einfach Gedanken, ob ich dann auch wirklich hingehe oder ob dann alles nur rausgeschmissenes Geld ist?! keine Ahnung... ich werde weitergrübeln :D

    und ob man sich an Pläne hält, hängt glaub ich auch stark davon ab, ob die Motivation bleibt oder ob sie sich schlagartig verflüchtigt... kommt immer wieder mal vor^^

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    Mir gefällt dein Blog richtig gut und ich würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischauen könntest, wenn du mir folgen könntest, wäre das ebenfalls super! :)

    LG

    AntwortenLöschen