Sonntag, 9. August 2015

Halbe-Tonnen-Mörderin

Bei der folgenden Geschichte wundere ich mich, warum ich diese noch nicht früher gefunden habe. Sie ist einfach unglaublich in jeder Hinsicht!

Es geht um Mayra Rosales, die zu ihren "Spitzenzeiten" fast 1100 Pfund gewogen hat, was umgerechnet 500 kg sind.
Schon alleine das ist ja unglaublich und muss sich mal bildlich vorgestellt werden. Das bin ich plus 5 weitere "ichs" und mein kleiner Bruder oder das Gewicht, das die Personen in einem Fahrstuhl zusammen haben dürfen. Wow!

Aber es kommt noch härter! Sie hat -um ihre Schwester vor einer Mordanklage zu schützen- ausgesagt, dass sie in Jahr 2008 mit 1028 Pfund (476 kg) ihren zweijährigen Neffen überrollt und somit getötet zu haben. Sie wurde allerdings freigesprochen, weil sie "zu dick zum Töten" gewesen sei und die Todesursache Schläge waren und nicht der Neffe somit nicht "überrollt" wurde.
Da fehlen einem die Worte! Ich kann dazu nichts mehr sagen...

Aber warum ich erst auf diese Geschichte gestoßen bin, hat einen ganz anderen Grund.
Es gab eine Show über sie: "Half-ton Killer: Transformed" (Halbe-Tonnen-Mörderin: Verwandelt), denn sie hat fast 800 Pfund abgenommen und sieht jetzt sogar normalgewichtig aus!
Bilder sagen mehr als 1000 Worte, also seht selbst:

Wer weitere Fotos sehen möchte, schaut mal hier: http://diply.com/big/this-woman-weighed-over-1000-poundsyou-wont-believe-what-she/166232/1


Ich würde ja gerne an einen Fake glauben, aber wenn es sogar eine Show mit bzw. über sie gab, dann kann das ja kaum gefälscht sein.

Und wenn das kein Fake ist, dann frage ich mich, wie sie das geschafft hat. Also dass sie eine Operation hatte, sieht man auf einigen Fotos, aber ich glaube nicht daran, dass ihr das Fett einfach abgesaugt wurde. Ich vermute eher eine Magenverkleinerung oder was denkt ihr?

Nichtsdestoztrotz, es ist garantiert eine Rundumverwandlung und verdient meinen vollsten Respekt, denn egal ob das Fett jetzt abgesaugt wurde oder der Magen nun kleiner ist, es ist eine große Leistung, die operativen Erfolge nicht wieder zu vernichten.

Was ich daraus mitnehme:
1. Ich bin nicht fett. Sie war fett!
2. Ich sollte sie mir mal als Vorbild nehmen, denn ich scheitere schon an ein paar pupsigen Kilos, aber sie hat ca. 400 kg abgenommen!

Einnfach nur wow. Diese Geschichte ist in meinen Augen echt unglaublich in jeder Hinsicht.

Wer sich noch einmal die englischen Originalartikel durchlesen möchte, der schaut mal hier:
http://www.huffingtonpost.com/2013/11/18/mayra-rosales_n_4298037.html
http://www.huffingtonpost.com/news/half-ton-killer/
http://www.huffingtonpost.com/news/half-ton-killer-transformed/

PS: Interessiert ihr euch auch für solche Geschichten aus der Abnehmwelt?

Kommentare:

  1. Die konnte doch garnicht rollen... Irre...!!
    Und wenn interessieren schon n paar Gramm zuviel ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei ihr waren das aber nicht nur ein paar gramm :-D

      Löschen
  2. Inhaltlich mag ich jetzt nichts sagen.

    Aber hält du es für eine gute Idee, eine Person als "Vorbild" zu nennen, die wohl einen Meineid geleistet hat und bei einer Strafvereitelung mitgewirkt hat??? Zumal es sich bei der Straftat um Kindstötung handelte? Ich bin ehrlich gesagt ein wenig fassungslos.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sollte ja nicht mein Vorbild sein in Hinsicht, dass sie eine falsche Aussage gemacht hat. Ich bin mir sowieso unsicher, ob ich das gut finden soll.

      aber ich finde, dass der weg, den sie mit der abnahme beschritten hat, echt respektabel ist.

      Löschen
  3. Sie hatte eine Magen OP, das weiß ich 100%.

    AntwortenLöschen